Stiftung Papilio gibt Input zum Ende der Windelzeit

Beim Elternkaffee des kommenden Samstags erhalten Eltern Tipps dazu, wie Kinder lernen können, ohne Windeln trocken zu sein.

Drucken
Teilen
Das nächste Elternkaffee hat zum Thema: «Windeln ade, sauber und trocken werden.» (Bild: PD)

Das nächste Elternkaffee hat zum Thema: «Windeln ade, sauber und trocken werden.» (Bild: PD)

(jb)

Am kommenden Samstag, 21. September, und am 23. November finden zwei Elternkaffees in der Stiftung Papilio in Altdorf statt. Bei diesem fünfmal im Jahr durchgeführten Angebot gibt es Inputs zu wichtigen Themen aus dem Familienalltag.

Das im Jahr 2018 von der Stiftung Papilio gemeinsam mit der Gesundheitsförderung Uri lancierte Angebot des Elternkaffees startet am 21. September in die zweite Jahreshälfte. Die Veranstaltung findet gemäss einer Mitteilung der Veranstalter immer am dritten Samstag der Monate Januar, März, Mai, September und November statt. 30-40 Urner Eltern nutzen jeweils dieses Angebot gemeinsam mit ihren Kindern oder alleine.

Kinderbetreuung ist gewährleistet

Das Elternkaffee hat zum Ziel, Eltern Inputs, Ideen und Anregungen für den Alltag mit Kindern mitzugeben. Je nach Thema werden eher Familien mit Klein- oder Schulkindern angesprochen. Das Elternkaffee bietet zudem die Möglichkeit, sich mit anderen Eltern auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Das gemütliche Beisammensein bei Kaffee, Tee, Wasser und einem kleinen Znüni rundet das Angebot ab. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Das Angebot ist kostenlos. Kinderbetreuung und eine Auswahl mit thematisch passenden Büchern stehen zur Verfügung.

Das Elternkaffee wird immer an einem Samstag von 9 bis 11.30 Uhr in den Räumen der Stiftung Papilio angeboten (Pavillon 78). Das Inputreferat findet um 9.30 Uhr im Schulungsraum des Therapiegebäudes statt.

Das nächste Elternkaffee findet am kommenden Samstag, 21. September, statt. Die beiden Urner Mütter- und Väterberaterinnen der Spitex Uri – Martina Walker und Yvonne von Rickenbach – werden den Eltern Tipps und Inputs zum Thema «Windeln ade, sauber und trocken werden» mit auf den Weg geben.

Thema im November: psychische Gesundheit

Das Elternkaffee vom 23. November widmet sich dem Thema «Wie geht’s dir? Wichtig für dich! Und für deine Kinder.» Das Wohlergehen der Eltern hat einen unmittelbaren Einfluss auf die Kinder. Im Inputreferat von Bruno Scheiber, Programmleiter «Psychische Gesundheit» bei Gesundheitsförderung Uri, werden Ansätze und Tipps aufgezeigt, wie Eltern auf sich achten und die Gesundheit stärken können.

Die Referentinnen und der Referent stehen nach den Vorträgen den Eltern für Fragen, Gespräche und Diskussionen zur Verfügung.