Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

«Strahler» zeigen in Altdorf ihre Schätze

An den Urner Mineralientagen vom 31. August und 1. September sind etliche Aussteller erstmals dabei. Zudem verteilt Dani Arnold Autogramme.
Diese 1 Meter grosse Kristallgruppe gibt es an den Urner Mineralientagen in Altdorf zu bewundern. (Bild: PD)

Diese 1 Meter grosse Kristallgruppe gibt es an den Urner Mineralientagen in Altdorf zu bewundern. (Bild: PD)

(pd/MZ) Trotz des nicht enden wollenden Winters mit intensiven Schneefällen im Gebirge bis weit in den Frühling hinein und des dadurch bedingten späteren Saisonstarts, waren einige Strahler doch schon sehr erfolgreich unterwegs. Sie können es kaum erwarten ihre neu entdeckten Schätze am Wochenende vom 31. August und 1. September 2019 einem interessierten Publikum im «Uristier»-Saal an der Dätwylerstrasse 27 in Altdorf zu zeigen.

Die Öffnungszeiten am Samstag haben sich geändert. So öffnet die Börse bereits um 10 Uhr ihre Tore, dafür ist um 17 Uhr Feierabend. Am Sonntag ist wie gewohnt von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Schätze aus der Göscheneralp zu sehen

Durch intensive Bemühungen von Börsen-OK und Vereinsvorstand ist es dieses Jahr gelungen, etliche «Strahler» zu gewinnen, die das erste Mal an den Urner Mineralientagen ausstellen. Sie stammen aus der ganzen Schweiz und garantieren somit auch eine grosse Vielfalt an angebotenen Mineralien aus den verschiedenen Fundregionen. Wie jedes Jahr präsentieren, nebst herrlichen Neufunden, viele Aussteller auch ein breites Angebot an Schmucksteinen, Mineralien, Fossilien, Strahlerwerkzeug, Sammlerzubehör und sogar Bergkristallbilder.

Was wäre eine Börse ohne die interessanten Begegnungen, die man dort machen kann. Auch Familien sind herzlich zu den Urner Mineralientagen willkommen. Der Eintritt an die Börse ist für Kinder bis 16 Jahre sogar gratis. Für das leibliche Wohl sorgt auch dieses Jahr mit Speis und Trank der Restaurantbetrieb, der neu von der Gotthard Raststätte AG geführt wird.

Die Strahler Jost Herger, Rudolf König und Frank Woldert haben die Ehre die diesjährige Sonderausstellung zu gestalten. Sie sind seit vielen Jahre engagiert und sehr erfolgreich beim «Strahlnen» unterwegs. Etliche der Ausstellungsstücke stammen aus einem Neufund aus der Göscheneralp. Vom kleinen filigranen Kristall bis hin zu einer beinahe 1 Meter grossen einmalig schönen Kristallgruppe gibt es in den vier grossen Sonderschauvitrinen alles zu bestaunen, was sonst nicht einer breiten Öffentlichkeit zugänglich ist. Diese Gelegenheit sollte man sich nicht entgehen lassen, allein schon für die Sonderschau lohnt sich der Besuch der diesjährigen Börse.

Ein weiteres Highlight wird die Autogrammstunde am Samstagnachmittag von 14 bis 16 Uhr mit dem Urner Extrembergsteiger Dani Arnold. Bei dieser Gelegenheit können Interessierte auch das Buch «Warum das alles?» erwerben.

Einmal bezahlen, zweimal profitieren

Mit dem Bezahlen des Eintritts an den Urner Mineralientagen in Altdorf kann an diesem Tag auch das Mineralienmuseum in Seedorf besucht werden. Das Billett kann aber auch umgekehrt im Museum gelöst werden. Das Mineralienmuseum in Seedorf bietet am 31. August und 1. September 2019 verlängerte Öffnungszeiten. Es ist an diesen beiden Tagen von 10 bis 17 Uhr offen. Somit wird den Besuchern ermöglicht, beide Orte stressfrei zu besuchen. Das Mineralienmuseum widmet sich dem Thema Gwindel. Ein Besuch des Museums wird Mineralienliebhaber begeistern.

Das Börsen-OK und der Vorstand der Urner Mineralienfreunde wünschen allen Ausstellern eine erfolgreiche Börse 2019 und heissen alle interessierten Besucher herzlich willkommen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.