Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Maderanertal ist nun besser erschlossen

Die sanierte Schachenbrücke und die neue Erschliessungsstrasse ins Maderanertal wurden am Samstag feierlich eingeweiht.
Paul Gwerder
Projektleiter Urs Thali (links) überreicht Bürgerratspräsident Beat Tresch einen Spaten, womit die Rinnen an der neuen Strasse gut geeinigt werden können. Bild: Paul Gwerder (14. September 2019)

Projektleiter Urs Thali (links) überreicht Bürgerratspräsident Beat Tresch einen Spaten, womit die Rinnen an der neuen Strasse gut geeinigt werden können. Bild: Paul Gwerder (14. September 2019)

Fast 40 Gäste, darunter Justizdirektorin Heidi Z’graggen, Hermann Epp (Gemeindepräsident Silenen) und Delegationen des Kantons und der Korporation sowie zahlreiche Gönner kamen am Samstag bei wunderschönem Herbstwetter ins Maderanertal. «Diese sanierte Brücke und die neue Erschliessungsstrasse haben eine grosse Bedeutung», sagte Bürgerratspräsident Beat Tresch. «Die Schachenbrücke ist das Tor zum Maderanertal», brachte er es auf den Punkt. «Projektleiter Urs Thali sowie die Mitarbeiter der Firma Baumann Epp Bau AG unter der Leitung von Bernhard Epp und die Forstgruppe haben hier hervorragende Arbeit geleistet», betonte Tresch.

Die Schachenbrücke ist schon oft von Hochwasser umspült worden, hielt aber immer den Naturgewalten stand. Erst im Spätherbst 2017 stellte man Schäden an den Widerlagern und am eigentlichen Brückenaufbau fest. «Diese wurden umgehend notfallmässig repariert, um noch grössere Schäden zu vermeiden», erklärte Tresch.

Brücke wurde im selben Stil wieder aufgebaut

Im Mai wurde die Instandstellung unter der Leitung von Urs Thali in Angriff genommen. «Mir war es ein Anliegen, die Brücke im gleichen Stil wieder zu erneuern», erklärte Thali. Unter anderem haben die Bauleute die alten Eisenbahnschwellen durch neue unbehandelte Schwellen aus Eichenholz ersetzt. Insgesamt haben diese Arbeiten rund 57000 Franken gekostet. «In den Bergen sind wir Menschen immer wieder Gefahren und Naturgewalten ausgesetzt», sagte Diakon Ernst Walker bei der Einsegnung der Brücke. Zu diesem besonderen Anlass kamen auch viele Liegenschaftsbesitzer der Siedlungen Schachen und Balmenwald. Der Diakon bat um den besonderen Schutz von oben.

Das alte Strässchen zum Hotel war früher nur 1,9 Meter breit, befand sich in einem schlechten Zustand und war für Fahrzeuge schwierig zu befahren. Die neue Erschliessungsstrasse ist nun 30 Zentimeter breiter und entspricht den heutigen Anforderungen. Bei der Wanderung von der sanierten Brücke zum Hotel konnten die Gäste sich mit eigenen Augen davon überzeugen, dass die Strasse wunderbar in den «Zauberwald» passt.

Projektleiter Urs Thali erklärt den Gästen, wie anspruchsvoll die Arbeiten an der neuen Erschliessungsstrasse waren. (Bild: Paul Gwerder, 14. September 2019)

Projektleiter Urs Thali erklärt den Gästen, wie anspruchsvoll die Arbeiten an der neuen Erschliessungsstrasse waren. (Bild: Paul Gwerder, 14. September 2019)

«Es war eine unglaubliche Herausforderung für mich wie für die Arbeiter, den Charakter der alten Strasse zu erhalten», betonte Urs Thali. Die Erschliessungsstrasse ist nun für Biker und Wanderer attraktiver, da sie praktisch immer die gleiche Neigung aufweist. Die neue Erschliessungsstrasse kostet fast 520000 Franken. Die Einwohnergemeinde zahlt aus dem Unwetterfond aus dem Jahr 2005 100000 Franken an diese Kosten. Weitere Beiträge kommen von der Schweizer Patenschaft für Gemeinden und deren Gönner sowie vom Kanton, der Korporation, der Kraftwerk Bristen AG, der Stadt Uster sowie vom Hotel Maderanertal und privaten Spenderinnen und Spendern. Die Bürgergemeinde Silenen übernimmt das Werkeigentum der Strasse – Eigentümerin bleibt die Korporation Uri.

Diakon Ernst Walker segnete die neue Schachenbrücke ein. (Bild: Paul Gwerder, 14. September 2019)

Diakon Ernst Walker segnete die neue Schachenbrücke ein. (Bild: Paul Gwerder, 14. September 2019)

Maderanertal: Landschaft von nationaler Bedeutung

Die Wanderer und Biker, welche ins Maderanertal kommen, finden hier noch eine weitgehend unberührte Naturlandschaft mit Gletschern, Firnen und kristallklaren Bergseen. «Für mich ist das hier ein Teil meiner Heimat, für die ich immer ein offenes Ohr habe», sagte Regierungsrätin Heidi Z’graggen beim Hotel Maderanertal und sie freute sich, dass sie an diesem wunderbaren Tag in einem der schönsten Täler der Schweiz sein könne, das nicht umsonst in das Bundesinventar der Landschaften von nationaler Bedeutung aufgenommen worden sei.

Justizdirektorin Heidi Z’graggen freute sich, dass sie an diesem wunderbaren Herbsttag im Maderanertal dabei sein konnte. (Bild: Paul Gwerder, 14. September 2019)

Justizdirektorin Heidi Z’graggen freute sich, dass sie an diesem wunderbaren Herbsttag im Maderanertal dabei sein konnte. (Bild: Paul Gwerder, 14. September 2019)

«Es war nicht immer einfach, dieses Projekt durchzubringen», liess Gemeindepräsident Hermann Epp durchblicken. «Aber heute bin ich sehr zufrieden, denn diese Strasse passt perfekt in die Natur.» Er sprach den Dank gegenüber den grosszügigen Spendern und Sponsoren aus. Für ihn ist es alles andere als selbstverständlich, dass Silenen immer wieder Gelder für solche Projekte erhalte.

Der Silener Gemeindepräsident Hermann Epp dankte den vielen Sponsoren und Gönnern für ihre grosszügige Unterstützung. (Bild: Paul Gwerder, 14. September 2019)

Der Silener Gemeindepräsident Hermann Epp dankte den vielen Sponsoren und Gönnern für ihre grosszügige Unterstützung. (Bild: Paul Gwerder, 14. September 2019)

Bauunternehmer Bernhard Epp bedankte sich, dass er diesen Auftrag durchführen durfte und betonte, dass die Zusammenarbeit mit der Bauherrschaft und der Forstgruppe stets hervorragend gewesen sei. Die Gäste waren unisono der Meinung, dass hier ein landschaftlich schönes Bauwerk entstanden ist, bei dem sogar die Trockensteinmauern erhalten worden sind.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.