Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Strasse zwischen Realp und Hospental wegen Lawinengefahr gesperrt - Autoverlad Furka eingestellt

Am Montagmorgen ist die H2 zwischen Realp und Hospental bis auf Weiteres gesperrt. Die Gründe dafür sind Sturm und Lawinengefahr.

Die Matterhorn Gotthard Bahn meldete am Montag, dass der Autoverlad Furka wegen der Strassensperrung zwischen Realp und Hospental eingestellt ist. Die H2 ist auf dem Streckenabschnitt wegen Lawinengefahr gesperrt. Dies sei bis auf Weiteres der Fall, meldet der TCS am Montagmorgen gegen 5.45 Uhr auf seiner Website.

Die Strasse sei vorsorglich gesperrt worden, sagte ein Mitarbeiter der Einsatzzentrale der Urner Kantonspolizei auf Anfrage. Darüber, wie lange die Verkehrsverbindung zwischen den Kantonen Uri und Wallis zu bleibt, konnte er keine Angaben machen. (pd/spe/sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.