STRASSENBAU: Uri investiert 100'000 Franken in Strassenbeleuchtung

LED statt Quecksilberdampf: Im Kanton Uri ersetzt die Baudirektion Strassenlampen in Unterschächen, Spiringen, Intschi und Gurtnellen. Die Kosten belaufen sich auf rund 100'000 Franken.

Drucken
Teilen
Die LEDs versorgen den Grundweg in Baar bereits jetzt mit Energie sparendem Licht. (Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Die LEDs versorgen den Grundweg in Baar bereits jetzt mit Energie sparendem Licht. (Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Statt der Quecksilberdampflampen, die am Ende ihrer Lebensdauer angelangt seien, würden energiesparende und dimmbare LED-Leuchten installiert, die zudem eine bessere Lichtqualität liefern, teilte die Urner Baudirektion am Donnerstag mit. Das sei auch der Verkehrssicherheit zuträglich. Die neuen Lampen liessen sich besser auf den gewünschten Strassenabschnitt ausrichten.

Bereits montiert wurden die Leuchtmittel auf der Kantonsstrasse in Unterschächen und Spiringen. In der kommenden Woche erfolgt der Ersatz entlang der Gotthardstrasse Intschi und Gurtnellen. (sda.)