STRASSENVERKEHR: Schönes Wochenendwetter – viele Töffunfälle

Am Sonntag kam es zu sechs Zweiradunfällen auf Uris Strassen. Wegen einem der Unfälle musste der Gotthard-Strassentunnel in beiden Richtungen für rund 1½ Stunden gesperrt werden.

Drucken
Teilen
Ein Töfflenker unterwegs. (Symbolbild Eveline Bachmann/Neue LZ)

Ein Töfflenker unterwegs. (Symbolbild Eveline Bachmann/Neue LZ)

Am späteren Sonntagvormittag fuhr eine Zürcher Motorradfahrerin auf der Gotthardstrasse in Schattdorf in südlicher Richtung. Sie hielt vor einem Fussgängerstreifen an, um Fussgängern den Vortritt zu gewähren. Eine nachfolgende Zürcher Motorradlenkerin erkannte die Situation zu spät, fuhr gegen das stillstehende Motorrad und kam zu Fall. Sie wurde verletzt und musste mit der Ambulanz ins Kantonsspital in Altdorf eingeliefert werden. Der Sachschaden beträgt rund 1000 Franken, wie die Urner Polizei mitteilt.

Am Sonntagnachmittag war ein Zürcher Motorradfahrer in Realp auf der Furkapassstrasse bergwärts unterwegs. Unterhalb des Restaurants Tiefenbach setzte er zum Überholen an. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Urner Personenwagen. Beim Abbremsen kam er zu Fall, und das Motorrad schlitterte gegen den PW. Der Motorradfahrer wurde verletzt und musste mit der Ambulanz in Kantonsspital in Altdorf eingeliefert werden. Der Sachschaden beträgt rund 2000 Franken.

Car einfach weitergefahren
Am Sonntagnachmittag fuhr ein Solothurner Motorradfahrer auf der Klausenpassstrasse vom Pass Richtung Unterschächen. Im Bereiche einer Kurve kam ihm ein Deutscher Reisecar entgegen, der teilweise auf der Gegenfahrbahn fuhr. Dem Motorradfahrer gelang es nicht, sein Fahrzeug zum Stillstand zu bringen. Gemäss eigenen Angaben kollidierte er gegen das linke Vorderrad des Cars und kam zu Fall. Er verletzte sich und musste mit der Rega ins Kantonsspital Altdorf geflogen werden. Der Carchauffeur fuhr nach der Kollision ohne anzuhalten weiter, konnte indes von der Polizei auf dem Urnerboden angehalten werden.

Am Sonntagabend verkehrte ein deutscher Motorradlenker auf der Kantonsstrasse von Amsteg kommend Richtung Gurtnellen. In der Linkskurve bei Meitschligen verlor er aus zurzeit unbekannten Gründen die Beherrschung über das Fahrzeug und kam zu Fall. Das Motorrad schlitterte in das rechtsseitige Geländer, und der Lenker stürzte etwa drei Meter die Böschung hinunter. Er wurde verletzt und musste mit der Ambulanz ins Kantonsspital in Altdorf eingeliefert werden. Sachschaden zirka 10'000 Franken.

Tunnelwand touchiert
Ebenfalls am Sonntagabend fuhr ein Urner Motorradfahrer im Gotthard-Strassentunnel in Hospental in südlicher Richtung. Aus zurzeit noch nicht bekannten Gründen geriet er in der Tunnelmitte gegen die rechtsseitige Fahrbahnabgrenzung, kam zu Fall und verletzte sich. Er wurde mit der Ambulanz ins Kantonsspital in Altdorf eingeliefert werden. Der Sachschaden beträgt etwa 2000 Franken. Wegen des Unfalls musste der Gotthard-Strassentunnel in beiden Richtungen für rund 1½ Stunden gesperrt werden.

Am Sonntagabend gab es zudem einen Unfall, an dem ein Urner Mofa-Fahrer beteiligt war. Dieser verkehrte auf der Flüelerstrasse in Altdorf auf dem Radstreifen in südlicher Richtung. Er beabsichtigte nach links abzubiegen, gab nach eigenen Angaben Handzeichen und fuhr gegen die Strassenmitte. Eine nachfolgende Zürcher PW-Lenkerin wurde durch das Abbiegemanöver überrascht und versuchte nach links auszuweichen. Trotzdem kam es zu einer Streifkollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Der Mofa-Lenker kam zu Fall und verletzte sich. Er wurde mit der Ambulanz ins Kan-tonsspital Altdorf eingeliefert. Der Sachschaden beträgt zirka 1000 Franken.

scd