Stromausfall: Rabenkrähe touchiert 15'000 Volt

In den Urner Gemeinden Isenthal, Bauen und Seelisberg hat es am Donnerstag einen kurzen Stromausfall gegeben. Schuld daran war eine Rabenkrähe, die ein Mittelspannungsnetz von 15'000 Volt touchierte.

Drucken
Teilen
Die Rabenkrähe hat ein schwarzes, bläulich schimmerndes Gefieder. (Bild: PD)

Die Rabenkrähe hat ein schwarzes, bläulich schimmerndes Gefieder. (Bild: PD)

Wie die Elektrizitätswerk Altdorf AG in einer Mitteilung schrieb, berührte der Vogel am Donnerstag, um 11.55 Uhr, eine Freileitung des Mittelspannungsnetzes mit einer Spannung von 15‘000 Volt. Es gab einen kurzen Stromausfall. Betroffen davon waren die drei Urner Gemeinden Isenthal, Bauen und Seelisberg. 

Der Stromunterbruch dauerte rund 15 Minuten. Mitarbeiter fanden beim Kontrollgang den Verursacher: Es war eine Rabenkrähe.

pd/ks