SUCHAKTION: Skitourengruppe nach Suchaktion am Urner Winterhorn gerettet

Nach einer mehrstündigen Suchaktion haben Rettungskräfte am Sonntag kurz vor Mitternacht eine französische Skitourengruppe retten können, die am Urner Winterhorn vom Weg abgekommen war. Von der achtköpfigen Gruppe wurde niemand verletzt.

Drucken
Teilen
Ob das Restaurant Lückli in einem allfälligen Landschaftsschutzgebiet Winterhorn weiterbetrieben werden könnte, steht nicht fest. (Bild: Leserbild Vroni Wey)

Ob das Restaurant Lückli in einem allfälligen Landschaftsschutzgebiet Winterhorn weiterbetrieben werden könnte, steht nicht fest. (Bild: Leserbild Vroni Wey)

Die Skitourenfahrer kamen aufgrund fehlender Ortskenntnisse vom Weg ab und wusste nicht mehr weiter, teilte die Urner Kantonspolizei am Montag mit. Kurz vor 19 Uhr ging bei der Polizei der Notruf der Gruppe ein.

Da starker Wind wehte, war eine Suchaktion mit dem Helikopter nicht möglich. So begaben sich elf Rettungskräfte der Alpinen Rettung Zentralschweiz ins Gebiet. Nach einer mehrstündigen Suchaktion befreiten die Rettungskräfte die acht Personen zirka 600 Meter unterhalb des Winterhorngipfels aus ihrer misslichen Lage und führten sie kurz vor Mitternacht nach Hospental zurück. (sda)