Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SVP Uri feiert 20-Jahr-Jubiläum – allerdings ohne Übervater Blocher

Die SVP Uri hat mit einem grossen Fest ihr 20-jähriges Bestehen gefeiert. Allerdings gab es einen kleinen Wermutstropfen, denn der prominenteste Ehrengast musste seine Teilnahme relativ kurzfristig absagen.
Urs Hanhart
Jubiläumsfeier der SVP Uri in Schattdorf: (von links) Pascal Blöchlinger, Präsident SVP Uri, Nationalrat Roger Köppel, OK-Chef Patrick Planzer, Nationalrätin Nadia Pieren und Albert Rösti, Präsident SVP Schweiz. (Bild: Urs Hanhart, 7. Dezember 2018)

Jubiläumsfeier der SVP Uri in Schattdorf: (von links) Pascal Blöchlinger, Präsident SVP Uri, Nationalrat Roger Köppel, OK-Chef Patrick Planzer, Nationalrätin Nadia Pieren und Albert Rösti, Präsident SVP Schweiz. (Bild: Urs Hanhart, 7. Dezember 2018)

Festlich geschmückt mit diversen Schweizer und Urner Fahnen sowie Blumengebinden präsentierte sich am Freitagabend, 7. Dezember, die Aula im Gräwimattschulhaus in Schattdorf. Die SVP Uri richtete bei ihrem Jubiläum dank der Unterstützung durch vier Hauptsponsoren mit der grossen Kelle an.

Zu Gast beim 20-jährigen Wiegenfest der Kantonalpartei waren zahlreiche aktuelle und ehemalige Mitglieder der SVP-Bundeshausfraktion, darunter SVP-Schweiz-Präsident Albert Rösti, der allerdings wegen eines wichtigen Termins erst verspätet eintraf, weshalb der Ablauf etwas umgestellt werden musste. Unter den Geladenen befanden sich aber auch Vertreter der anderen Urner Parteien.

Geboten bekam die Festgemeinde ein buntes Programm aus patriotisch gefärbten Ansprachen, kulinarischen Highlights und musikalischen Einlagen des Jodelquartetts Quellfrisch und der Schlagersängerin Diana, die bis in die frühen Morgenstunden für Stimmung sorgte.

«Höhere Pflicht» verhinderte Blocher-Auftritt

Lanciert wurde die stimmungsvolle Fete mit dem Intonieren der Schweizer Nationalhymne. Anschliessend trat SVP-Kantonalpräsident Pascal Blöchlinger ans Rednerpult: «Leider muss ich Ihnen bekanntgeben, dass unser Altbundesrat Christoph Blocher nicht teilnehmen kann. Er tritt heute Abend in der Sendung Arena des Schweizer Fernsehens auf. Für uns ist dies natürlich sehr schade.»

Damit entfiel auch die Schlussansprache zum Thema «Wie entkommen wird der EU-Knebelung? Was der Bundesrat jetzt zu tun hat.» Immerhin verlas Blöchlinger aber eine Grussbotschaft der SVP-Galionsfigur. Darin stand unter anderem: «Die SVP Uri ist mir sehr ans Herz gewachsen, verfolge ich doch ihr Schicksal schon seit den ersten Tagen. Leider musste ich die Einladung kurzfristig absagen, weil mich eine höhere Pflicht – nämlich der Kampf gegen den verhängnisvollen institutionellen Rahmenvertrag mit der EU – davon abhält. Nach reiflicher Abwägung bin ich zum Schluss gekommen, dass ich als Präsident des Komitees gegen den schleichenden EU-Beitritt den Part in der Arena übernehmen muss. Das ist zurzeit meine politische Hauptaufgabe.»

Pascal Blöchlinger, Präsident der SVP Uri, musste das Fernbleiben von SVP-Übervater Christoph Blocher verkünden. (Bild: Urs Hanhart (Schattdorf, 7. Dezember 2018))

Pascal Blöchlinger, Präsident der SVP Uri, musste das Fernbleiben von SVP-Übervater Christoph Blocher verkünden. (Bild: Urs Hanhart (Schattdorf, 7. Dezember 2018))

Blöchlinger selber hielt ein Kurzreferat zum Thema «SVP Uri: Die Partei für Unabhängigkeit und das ländliche Leben». Dabei betonte er die Wichtigkeit der SVP, bringe sie doch auch die Anliegen der Täler in die politische Debatte ein. Man mache sich für eine strikte bürgerliche Politik stark, wie sie in den 1980er-Jahren noch von den damals grossen bürgerlichen Parteien CVP und FDP getragen worden sei. Zudem kämpfe man seit Anbeginn gegen eine überbordende Bürokratie. «Es braucht die SVP Uri dank unserer Konsequenz und unserem Nachdruck sowie auch wegen unseren Mitgliedern, die zu Meinungen stehen, die nicht dem öffentlichen Mainstream entsprechen», so Blöchlinger.

Rösti mit Rundumschlag

Der Reigen der längeren Ansprachen wurde durch SVP-Nationalrätin Nadia Pieren eröffnet. Sie referierte zum Thema «Für den schweizerischen Sonderfall mit den erfolgreichen Säulen Unabhängigkeit, direkte Demokratie, immerwährende bewaffnete Neutralität, Föderalismus und Gemeindeautonomie».

Nationalrätin Nadia Pieren spricht am 20-Jahr-Jubiläum der SVP Uri. (Bild: Urs Hanhart (Schattdorf, 7. Dezember 2018))

Nationalrätin Nadia Pieren spricht am 20-Jahr-Jubiläum der SVP Uri. (Bild: Urs Hanhart (Schattdorf, 7. Dezember 2018))

Nach ihr folgte Nationalrat Roger Köppel, der «die Europafrage im Leben eines Parlamentariers» thematisierte.

Auch Nationalrat Roger Köppel sprach zur Festgemeinde in Schattdorf. (Bild: Urs Hanhart, 7. Dezember 2018)

Auch Nationalrat Roger Köppel sprach zur Festgemeinde in Schattdorf. (Bild: Urs Hanhart, 7. Dezember 2018)

Durch die Absage von Blocher avancierte SVP-Schweiz-Präsident Albert Rösti unvermittelt zum Hauptredner des Abends. Auch er griff das aktuellste Thema auf und ging auf das Rahmenabkommen mit der EU ein. Er bezeichnete es als «unsäglich».

Die SVP stemme nun schon seit fünf Jahren gegen einen solchen Vertrag mit automatischer Rechtsübernahme. Rösti betonte: «Wir müssen nun wieder den gleichen Kampf führen wie vor 26 Jahren gegen den EWR-Beitritt.» Zudem äusserte er auch heftige Kritik am Migrationspakt und am Sinn der Kohäsionsmilliarde.

Albert Rösti, Präsident der SVP Schweiz, avancierte zum Hauptredner des Abends. (Bild: Urs Hanhart (Schattdorf, 7. Dezember 2018))

Albert Rösti, Präsident der SVP Schweiz, avancierte zum Hauptredner des Abends. (Bild: Urs Hanhart (Schattdorf, 7. Dezember 2018))

«Die SVP braucht es heute mehr denn je. Am besten geht es der Schweiz, wenn es die SVP nicht mehr braucht. Aber so weit sind wir noch lange nicht», so Rösti.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.