SVP verliert im Landrat Uri drei Sitze

Die CVP bleibt die stärkste Fraktion im Urner Landrat. Die SVP verliert drei Sitze, die FDP kann zwei Sitze zulegen. In Andermatt kommt es zu einem zweiten Wahlgang.

Drucken
Teilen
Das Rathaus in Altdorf. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)

Das Rathaus in Altdorf. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)

In Uri sind die Stimmen zu den Landratswahlen in allen Gemeinden ausgezählt. Mit insgesamt 23 Sitzen bleibt die CVP die stärkste Fraktion. Wenn sie beim zweiten Wahlgang in Andermatt am 15. April ihren zweiten Sitz halten kann, geht sie mit dem gleichen Sitzanteil (24) in die nächste Legislatur.

Drei Sitze verloren (je einen in Bürgler, Erstfeld, Flüelen und Spiringen, einen dazugewonnen in Bauen) hat die SVP und kommt neu auf 15 Sitze. Noch vor vier Jahren hatte die SVP einen Erdrutschsieg erreicht und ihre Sitze beinahe verdoppelt – auf Kosten der beiden anderen bürgerlichen Parteien CVP und FDP. Am Sonntag nun schaffte sie es nicht, ihre Sitze zu verteidigen.

Der neue Urner Regierungsrat Beat Jörg (links) von der CVP nimmt die Gratulationen vom wiedergewählten Regierungsrat Josef Dittli entgegen. (Bild: Keystone)
36 Bilder
Die wiedergewählte Regierungsrätin Heidi Zgraggen von der CVP (Bild: Keystone)
Regierungsratskandidat Erich Herger von der CVP wurde nicht gewählt (Bild: Keystone)
Ein Urner beim Betrachten der Wahlresultate (Bild: Keystone)
Urner ergattern sich die letzten Resultatblätter vor dem Regierungsgebäude. (Bild: Keystone)
Die List der neugewählten Urner Landräte wird im Regierungsgebäude in Altdorf ausgehängt. (Bild: Keystone)
Wahlfeier von Beat Jörg (CVP) nach dessen Wahl in den Urner Regierungsrat in der Turnhalle in Gurtnellen. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Wahlfeier von Beat Jörg (CVP) nach dessen Wahl in den Urner Regierungsrat in der Turnhalle in Gurtnellen. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Den Tränen nahe: Wahlfeier für Beat Jörg in Gurtnellen. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Von überall gabs Gratulationen. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Stefan Trüb, Vize Präsident CVP Uri (links) gratuliert Beat Jörg. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Karl Walker, Gemeinderat Gurtnellen (links) übergibt ein Paar Langlaufskier an den neugewählten Beat Jörg. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Karl Walker, Gemeinderat Gurtnellen, während seiner Rede. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Wahlfeier von Beat Jörg (CVP) nach dessen Wahl in den Urner Regierungsrat in der Turnhalle in Gurtnellen. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Wahlfeier von Beat Jörg (CVP) nach dessen Wahl in den Urner Regierungsrat in der Turnhalle in Gurtnellen. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Wahlfeier von Beat Jörg (CVP) nach dessen Wahl in den Urner Regierungsrat in der Turnhalle in Gurtnellen. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Der neugewählte Beat Jörg (CVP) spricht zu den Bürgerinnen und Bürgern. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Der abtretende Landammann Markus Züst (Mitte) lobte seinen Nachfolger Josef Dittli (links) in den höchsten Tönen (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)
Wahlfeier für Josef Dittli in Attinghausen. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)
Wahlfeier für Josef Dittli in Attinghausen. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)
Wahlfeier für Josef Dittli in Attinghausen. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)
Sie haben den Einzug in den Regierungsrat im ersten Wahlgang geschafft: Josef Dittli, Beat Arnold, Beat Jörg, Heidi Z'graggen und Markus Züst. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)
Beat Jörg schaffte die Wahl in den Regierungsrat im ersten Wahlgang. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)
Auch Markus Züst (l.) und Josef Dittli wurden gewählt. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)
Die grosse Auszählung der Urner Wahlen. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)
Bild: Urs Hanhart/Neue UZ
Die Urner wählten ihre Regierung und das Parlament neu. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)
Bild: Urs Hanhart/Neue UZ
Bild: Urs Hanhart/Neue UZ
Bild: Urs Hanhart/Neue UZ
Bild: Urs Hanhart/Neue UZ
Thomas Arnold. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)
Bild: Urs Hanhart/Neue UZ
Bild: Urs Hanhart/Neue UZ
Bild: Urs Hanhart/Neue UZ
Bild: Urs Hanhart/Neue UZ

Der neue Urner Regierungsrat Beat Jörg (links) von der CVP nimmt die Gratulationen vom wiedergewählten Regierungsrat Josef Dittli entgegen. (Bild: Keystone)

Die FDP kann zwei Sitze zulegen (je einen Sitzgewinn in Altdorf, Bürgler, Erstfeld und Flüelen. Je einen Sitzverlust in Schattdorf und Wassen) und kommt neu ebenfalls auf 14 Sitze.

Zulegen kann auch die Fraktion der SP/Grüne. Sie gewinnt einen Sitz (Sitzgewinne in Flüelen und Schattdorf, Sitzverlust in Erstfeld) und kommt neu auf 11.

Laut den vorliegenden Resultaten setzt sich das Parlament wie folgt zusammen: CVP 23 (bislang 24) Sitze, SVP 15 (18), FDP 14 (12), SP/Grüne/parteilos 11 (10).

bep/sda

63 Parlamentsmitglieder sind definitiv gewählt

Folgende Personen sind gestern definitiv ins Urner Kantonsparlament gewählt worden: Altdorf: CVP: Leo Brücker (bisher, 2052 Stimmen), Patrizia Danioth Halter (bisher, 1964), Marlies Rieder (bisher, 1779); Céline Huber (neu, 1628), Simon Stadler (neu, 1325) – SVP: Petra Simmen (bisher, 1147). Franz-Xaver Arnold (bisher, 1005), Pascal Blöchlinger (neu, 989) – FDP: Markus Holzgang (bisher, 1652); Barbara Bär (neu, 1748), Thomas Sicher (neu, 1348) – SP/Grüne/Juso/GB Uri: Alf Arnold (bisher, 1727), Beatrice Bünter (bisher, 1619), Kathrin Möhl (bisher, 1244), Thomas Huwyler (neu, 1252). – Andermatt: CVP: Frieda Steffen (bisher). – Attinghausen: CVP: Alois Zurfluh (bisher, 476); Ruedi Zgraggen, (neu, 424), – FDP: Markus Zurfluh (bisher, 379). – Bauen: SVP: Anton Infanger* (neu). – Bürglen: CVP: Urban Camenzind (bisher, 793), Erich Arnold (bisher, 664, Claudia Gisler (neu, 539). – SVP: Gusti Planzer (bisher, 617) Alois Arnold (1965, bisher, 571). – FDP:: Bernhard Epp (neu, 499), SP/Grüne/Juso/GB Uri: Toni Moser (bisher, 796). – Erstfeld:CVP: Paul Jans (bisher, 710), Daniel Furrer (bisher, 657), – SVP: Walter Gisler (bisher, 622). – FDP: Paul M. Furrer (neu, 459). – SP/Grüne/Juso/GB Uri: SP/GB: Dimitri Moretti (bisher, 770), David Imhof (bisher, 587), – Flüelen: FDP: Pius Käslin (bisher, 579), Matthias Steinegger (neu, 385), – SP/Grüne/Juso/GB Uri: Christoph Schillig (neu, 316). – Göschenen: SVP: Peter Tresch (bisher). – Gurtnellen:FDP: Toni Gamma (neu). – Hospental: FDP: Remo Christen (bisher). – Isenthal: CVP: Bernhard Walker* (bisher). – Realp: FDP: Georg Simmen (bisher). – Schattdorf: CVP: Flavio Gisler (neu, 1257), Daniela Planzer (neu, 1236), Heiner Göldi (neu, 1023). – SVP: Vinzenz Arnold (bisher, 1076), Hans Gisler (bisher, 840), Roland Poletti (neu, 924). – FDP: Ruedi Cathry (neu, 705). – SP/Grüne/Juso/GB Uri: Herbert Enz (bisher, 794), Alex Inderkum (neu, 608). – Seedorf: CVP: Andreas Bilger (neu, 664), Claudia Meili (neu, 202). – SVP: Christian Arnold (neu, 429). – Seelisberg: CVP: Oswald Ziegler (neu). – Silenen: CVP: Stefan Tresch** (bisher). – FDP: Toni Epp** (bisher). – Parteilos: Toni Brand** (bisher). – SVP: Hansheiri Ziegler** (bisher). – Sisikon:FDP: Theophil Zurfluh (neu). – Spiringen: SVP: Max Baumann (bisher), Hugo Forte (neu). – Unterschächen: SVP: Martin Huser (neu). – Wassen: CVP:: Verena Walker-Epp (neu).

*= an der Gemeindeversammlung im Herbst 2011 gewählt. – ** = vom Gemeinderat in stiller Wahl als gewählt erklärt. – In Andermatt kommt es am 15. April zu einer Nachwahl um den zweiten Sitz.

Zur Übersicht über die gewählten Kandidaten