Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

TCS-Sektion Uri wählt und ehrt

An der GV wurden Martina Tresch-Regli und Kilian Arnold neu in den Vorstand gewählt. Im Zentrum standen zudem neben dem neuen Ehrenmitglied Ralph Aschwanden auch 105 langjährige Mitglieder.
Paul Gwerder
Präsident Michael Meier mit den neuen Superjubilaren. (Bild: Bilder: Paul Gwerder (Schattdorf, 12. April 2019))

Präsident Michael Meier mit den neuen Superjubilaren. (Bild: Bilder: Paul Gwerder (Schattdorf, 12. April 2019))

An der 59. GV des TCS Uri im Restaurant der Stiftung Behindertenbetriebe Uri in Schattdorf nahmen am Freitag, 12. April, 109 stimmberechtigte Mitglieder und 28 Gäste teil. «Politisch hat sich die TCS-Sektion Uri im Jahr 2018 bei der nationalen Abstimmung zur Veloinitiative erfolgreich eingebracht», schreibt Präsident Michael Meier in seinem Vorwort. «Bei den Strassen ist nach Ansicht des Vorstands die Werterhaltung – gerade in einem gebirgigen Kanton wie Uri – von besonderer Bedeutung», hält er weiter fest. Deshalb habe der politisch Verantwortliche im Vorstand, Ludwig Loretz, in seiner Eigenschaft als Landrat eine parlamentarische Anfrage eingereicht. Diese verlange Auskunft über den zukünftigen Zustand der Kantonsstrassen sowie den erwarteten Finanzbedarf für den Strassenunterhalt.

TCS-Kontaktstelle bietet grosse Unterstützung

Der TCS hat als führender Mobilitätsklub der Schweiz den rasanten Wandel mit Innovationen begleitet und das Angebot für seine Mitglieder – im Kanton Uri sind das rund 5000 – laufend ausgebaut. Besonders beliebt sind die Wohnmobil- und Wohnwagen sowie die E-Bike- und Jugendfahrkurse. Auf der Kontaktstelle im Breiteli in Erstfeld bietet Doris Venzin mit ihren Mitarbeiterinnen eine breite Palette an interessanten Aktivitäten und Dienstleistungen an. Erwähnt seien das neue Mitgliedschaftsmodell oder der «Telepass» für Europa, die «Viacard» für Italien oder das «Pickerl» für Österreich.

«Im vergangenen Jahr hat unsere Sektion gezielt Kursangebote zur Förderung der Strassenverkehrssicherheit ausgerichtet und die gute Zusammenarbeit mit der Urner Verkehrspolizei mit gemeinsamen Verkehrsaktivitäten gestärkt», erklärte Meier rückblickend. Auch beteiligte sich die TCS-Sektion Uri an der Aktion «Schulbeginn» und machte nach den Sommerferien mit den Transparenten «Schulanfang, Achtung Kinder» darauf aufmerksam, dass wieder vermehrt Kinder auf den Strassen anzutreffen sind. Die jüngsten Verkehrsteilnehmer haben vom TCS einen gelben, leuchtenden Regenponcho erhalten. Durch die leuchtende Farbe und die reflektierenden Einsätze schützen diese die Kinder nicht nur vor dem Regen, sondern leisten einen wesentlichen Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Ralph Aschwanden erhält die Ehrenmitgliedschaft

Präsident Michael Meier heisst Martina Tresch-Regli im Vorstand als Ersatz für das frischgewählte Ehrenmitglied Ralph Aschwanden herzlich willkommen. (Bild: Paul Gwerder, Schattdorf, 12. April 2019)

Präsident Michael Meier heisst Martina Tresch-Regli im Vorstand als Ersatz für das frischgewählte Ehrenmitglied Ralph Aschwanden herzlich willkommen. (Bild: Paul Gwerder, Schattdorf, 12. April 2019)

Nach zehn Jahren hatte Vorstandsmitglied Ralph Aschwanden (Ressort Medien und Kommunikation) seinen Rücktritt eingereicht. Ludwig Loretz würdigte die Arbeit des Medienprofis: «Wir verlieren im Vorstand einen tollen Mann, der immer wieder zielgerichtete Medienarbeit für den TCS geleistet hat, die mich persönlich sehr beeindruckt hat, sagte Loretz.» Ralph Aschwanden wurde in der Folge mit riesigem Applaus zum Ehrenmitglied ernannt. Als Nachfolgerin wird die Journalistin Martina Tresch-Regli aus Bristen das Ressort Medien übernehmen. Ebenfalls neu in den Vorstand gewählt wurde der Betriebsökonom Kilian Arnold, der das vakante Amt des Beisitzers übernehmen wird. Die übrigen Mitglieder des Vorstands der TCS-Sektion Uri wurden für drei Jahre wiedergewählt. Es sind dies: Michael Meier (Präsident), Doris Venzin (Ressort Sekretariat), Ludwig Loretz (Politik), Walter Zberg (Verkehrserziehung), Daniel Baumann (Technik) und Ruth Schmucki-Waldis (Finanzen).

Langjährige Mitglieder geehrt

(gw) Für 50 Jahre TCS wurden an der GV geehrt: Alois Bissig, Flüelen; Rinaldo Deplazes, Altdorf; Josef Dittli, Amsteg; Tilla Gerspacher, Altdorf; Hans Gisler, Altdorf; Werner Hediger, Altdorf; Walter Metry, Altdorf; Albert Roellin, Altdorf, Anton Ruoss, Sisikon, Hanspeter Schuler, Altdorf; Paul Schuler, Schattdorf und Karl Zurfluh, Erstfeld. – Für 25 Jahre TCS wurden geehrt: Peter Arnold, Attinghausen; Alois Arnold, Altdorf; Stefan Baumann, Wassen; Marino Binaghi-Lussi, Attinghausen; Ruedi Bissig-Decurtins, Bürglen; Peter Epp, Flüelen; Josef Furrer, Attinghausen; Walter Gisler, Schattdorf; Bernhard Gisler, Schattdorf; Beat Gnos, Erstfeld; Peter Indergand, Schattdorf; Elisabeth Michail, Altdorf; Peter Roner, Erstfeld und Rudolf Wyrsch, Altdorf.

Finanzausgleich fliesst neu unbefristet

Die Jahresrechnung der Sektion und der Kontaktstelle schloss mit einem Verlust von 918 Franken ab. Budgetiert worden war ein Defizit von 5800 Franken. «Erfreulich für den Vorstand ist, dass der Finanzausgleich der Zentralkasse von 50000 Franken, der bisher in einem Vertrag jährlich geregelt war, neu für eine unbefristete Zeit verlängert worden ist, damit haben wir eine bessere Planungssicherheit für unsere Kontaktstelle», betonte Meier .

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.