Tennis
Seedorfern gelingt Auftakt im Interclub

Der Regionale Tennisclub (RTC) Seedorf trat mit acht Mannschaften zum Saisonauftakt an. Einige Mannschaften katapultierten sich dabei gleich auf den ersten Tabellenplatz.

Merken
Drucken
Teilen

(pd/RIN) Die monatelange Ungewissheit, ob und wann der diesjährige Interclub stattfinden kann, hat ein Ende. Am letzten Maiwochenende startete die Saison des Regionalen Tennisclubs (RTC) Seedorf offiziell, wobei der Verein mit acht Mannschaften antrat. Man ging mit einer zuversichtlichen, positiven Haltung an den Start und alle Spieler konnten ihr Können bestens unter Beweis stellen.

Die Seedorfer Senioren-Mannschaft 55+ (2. Liga) siegte beim Heimspiel gegen Neuenhof.

Die Seedorfer Senioren-Mannschaft 55+ (2. Liga) siegte beim Heimspiel gegen Neuenhof.

Bild: PD

Das 35+-Herrenteam der Nationalliga C bestritt am 29. Mai seine erste Auftakt- und Auswärtsbegegnung gegen den TC Littau. Die Urner zeigten sich von einer starken Seite und erwiesen sich als äusserst erfolgreich, sowohl in Einzeln als auch Doppeln. So siegten sie gesamthaft mit 6:3 und konnten sich einen optimalen Tabellenplatz ergattern. Die 2. Liga Herren bekannten anlässlich ihres Auftakts Mühe. Sie verloren ihre Begegnung gegen den TC Steinhausen mit 2:7.

1.-Liga-Mannschaft auf Tabellenplatz 1

Die junge 1.-Liga-Mannschaft der Urner Herren gewann knapp mit 5:4 gegen Luzern Lido. Somit befinden sich die Mannschaft auf Platz 1 ihrer Tabelle. Die 1. Liga Jungsenioren traten anlässlich ihres Auftaktes in Luzern Allmend an. Trotz guter Gegenwehr gelang es den Urnern nicht, den Spiess umzudrehen. Sie verloren insgesamt mit 2:7. Bemerkenswert war die Leistung der Senioren der 2. Liga: Sie schlossen mit einem 5:1-Sieg zu Hause gegen Neuenhof ab.

Die drei Damenteams starteten ebenfalls motiviert in den Interclub. Die junge Damenmannschaft 2. Liga (1) erzielte nach langen und spannenden Matches einen 3:3-Gleichstand gegen den letztjährigen Tabellenfavoriten TC Hünenberg. Die andere 2.-Liga-Mannschaft der Damen (2) erreichte ebenfalls einen 3:3-Gleichstand und dies gegen Alpnach. Die 30+ Damenequipe der 2. Liga erhielt Zuzug: Die erfahrenen Turnierspielerinnen Annaluce Valente und Kathrin Regli schlossen sich den Seedorfer Damen an. Trotz gesamthafter Niederlage (2:4) gegen Entlebuch erbrachte die Mannschaft eine gute Leistung.