Theater Uri
Eine Blackbox wird zum persönlichen Theaterspektakel

Mit einem neuen Spiel des Regisseurs Livio Beyeler und dem Theater Uri werden die Mitwirkenden zu Hause selbst zu Regisseuren, Bühnenbildnern und Schauspielern.

Markus Zwyssig
Merken
Drucken
Teilen
Mit einem Regiebuch und einer aufklappbaren Blackbox steht einer Theateraufführung zu Hause nichts mehr im Weg.

Mit einem Regiebuch und einer aufklappbaren Blackbox steht einer Theateraufführung zu Hause nichts mehr im Weg.

Bild: PD

Die nicht einfachen Zeiten für die Kultur machen erfinderisch. So bietet das Theater Uri neu eine sogenannte Blackbox an. Diese bietet auf einfache Art und Weise die Möglichkeit, selber ein Theater auf die Beine zu stellen. Der Zürcher Regisseur Livio Beyeler hat zusammen mit dem Theater Uri ein Spiel kreiert, das die Mitwirkenden selber zu Regisseuren, Bühnenbildnerinnen und Schauspielern, werden lässt. Zudem lernen die Mitwirkenden spielerisch, was sich hinter und vor dem Vorhang in einem Theater alles abspielt.

Ein Theater zum Mitnehmen soll zu Hause die Magie des Theaterspielens verbreiten. Das Ganze steht denn auch unter der Leitidee #theatertogo. Livio Beyeler ist in Uri kein Unbekannter. Im vergangenen September hat er das Theaterstück «Achtung Tell» an ungewohnten Orten wie beispielsweise an der alten Axenstrasse aufgeführt. Mit einem Lieferwagen-Oldtimer fuhren Beyeler, der Urner Musicaldarsteller Rolf Sommer und seine Berufskollegin Iréna Flury, Schweizerin mit österreichischem Pass, an die Spielorte. Begleitet wurden die beiden vom jungen Urner Gitarristen und Komponisten Elia Aregger.

Der Zürcher Regisseur Livio Beyeler im Theater Uri.

Der Zürcher Regisseur Livio Beyeler im Theater Uri.

Bild: Markus Zwyssig (Altdorf, 1. September 2020)

Jetzt beweist Livio Beyeler, dass man auch zu Hause Theater spielen kann. Blackbox ist der Ausdruck für einen einfachen quadratischen Aufführungsraum mit schwarzen Wänden. Er kann in der Grösse beliebig variieren. Dadurch wird die Einfachheit des Raumes genutzt, um eine flexible Bühne zu schaffen und einen engen Kontakt mit dem Publikum zu ermöglichen. Mit dieser Blackbox können alle Theater spielen – zu Hause, an den Lieblingsplätzen, mit der Familie oder mit Bekannten. Die Mitwirkenden erhalten die Einladung, ihre eigene Inszenierung zu entwickeln, kreativ zu werden, Theater zu gestalten und zu spielen. Mit Hilfe der Blackbox bekommen die Spielenden einen Einblick in alle Bereiche eines Theaters, von der Dramaturgie übers Bühnenbild, die Lichttechnik, die Kostüme, die Musik bis hin zum Schauspiel.

Shakespeares Sommernachtstraum kommt nach Hause

Gespielt wird ein Stück des wohl bekanntesten Dramatikers der Geschichte: William Shakespeares «Ein Sommernachtstraum». Das Stück biete aber nur den Rahmen fürs Spiel, heisst es in einer Medienmitteilung des Theaters Uri. Denn: «In erster Linie geht es darum, der eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen und die Blackbox zur ganz persönlichen Bühne zu machen.» Dabei begleiten die Spielenden die Protagonistinnen und Protagonisten durchs ganze Stück, wählen das Bühnenbild, können musizieren, kostümieren und gestalten und am Schluss kommt es zur selbst erarbeiteten Aufführung in der gewählten Umgebung – auf den «Brettern, die die Welt bedeuten».

Ein Regiebuch und eine aufklappbare Blackbox, die als Bühnenmodell dient

Das Spiel besteht aus dem Regiebuch und der Blackbox. Letztere ist aufklappbar und dient als Bühnenmodell. Spielen können es vier bis sechs Personen, die Spieldauer liegt zwischen 90 und 120 Minuten. Das Regiebuch ist zugleich die Gebrauchsanleitung. Es führt die Spieler durch den gesamten Produktionsprozess einer Theaterproduktion. Neben den Anleitungen und Anregungen im Regiebuch sind auch QR-Codes integriert, die weiterführende Informationen, Ideen und Möglichkeiten des Spiels eröffnen.

Hinweis: Die Blackbox ist im Theater Uri erhältlich und kostet 36 Franken (exklusive Porto). Für Bestellungen oder mehr Informationen melden Sie sich bitte per Telefon unter 041 870 01 01 oder per E-Mail an info@theater-uri.ch.