Theaterleute schweben «Irgendwo im Nirgendwo»

Im November betritt die Theatergruppe wieder die Bühne. Sie führt die Komödie knapp ein Dutzend Mal auf.

Drucken
Teilen
Unter der Regie von Christian Herger (links) studiert die Theatergesellschaft Schattdorf die Komödie «Irgendwo im Nirgendwo» ein. (Bild: PD)

Unter der Regie von Christian Herger (links) studiert die Theatergesellschaft Schattdorf die Komödie «Irgendwo im Nirgendwo» ein. (Bild: PD)

Damit die Spieler im kommenden November wieder auf der Bühne stehen können, wenn sich der Vorhang öffnet, gehören viele Probenstunden dazu. Unter der einheimischen Regie von Christian Herger studiert die Theatergesellschaft Schattdorf die Komödie «Irgendwo im Nirgendwo» ein, wie es in einer Mitteilung heisst.

In der Urner Volkstheaterszene ist Christian Herger kein unbeschriebenes Blatt, hat er doch auch schon mehrmals im Theater in Unterschächen Regie geführt und ist zudem als Schauspieler bereits oft auf der Bühne gestanden, nicht zuletzt auch in Schattdorf.

Spielerteam erhält Zuwachs

Das Spielerteam mit Jonas Kempf, Werner Gisler, Thomas Bär, Brigitte Inderkum, Nadia Gisler, Rebeka Welti und Jolanda Gisler wird dieses Jahr mit Alex Inderkum als Neuzugang verstärkt. Aber was steckt hinter dem Titel «Irgendwo im Nirgendwo»? Es gibt Menschen, die glauben, dass es doch ganz einfach ist, immer und überall die Wahrheit zu sagen. Aber es gibt Situationen, in welchen genau das nicht ganz so einfach ist. Den Beweis erbringen die Theaterleute von Schattdorf. Die Besucher würden ins «Nirgendwo» entführt und erlebten einen unterhaltsamen Abend. Am Mittwoch, 24. Oktober, startet der Vorverkauf. Reservationen können jederzeit online (www.theater-schattdorf.ch) oder telefonisch unter 079 330 95 50, jeweils mittwochs und freitags, 17.30 – 18.30 Uhr, vorgenommen werden. (pd/mst)

Erste Aufführung (mit Apéro ab 19 Uhr): Samstag, 3. November, 20 Uhr. Die weiteren Aufführungen: 7., 9., 10., 14., 16., 17., 21. und 23. November, jeweils um 20 Uhr. Sonntagsaufführungen: 11. November, 17 Uhr, und 18. November 14 Uhr.