Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Tierschutzverein Uri: Katzenstation ist auf Kurs

Der Tierschutzverein Uri kann die Katzenstation in Silenen dank finanzieller Beiträge voraussichtlich Ende März 2019 eröffnen.
Katzen sollen in Silenen bald einen Unterschlupf finden. (Symbolbild: Florian Arnold)

Katzen sollen in Silenen bald einen Unterschlupf finden. (Symbolbild: Florian Arnold)

Im März hat die GV des Tierschutzvereins (TSV) Uri die Katzenstation genehmigt. Sie soll im Gebiet Schützen in Silenen zu stehen kommen. Dabei wird ein früherer Pferdestall aus- respektive umgebaut.

Nach dem Ja der GV ging es an die Ausarbeitung des Bauprojekts inklusive Abgabe eines Baugesuchs an die Gemeinde Silenen. Die Baukommission erteilte Ende August die Baubewilligung. Damit war ein entscheidender Schritt für die Realisierung erfolgt, wie der TSV Uri mitteilt. Nun wurde die Ausarbeitung des Detailprojekts vorangetrieben und gleichzeitig die Sicherung der Finanzierung gestartet.

Finanzielle Unterstützung macht Baubeginn möglich

Alle Mitglieder des TSV Uri, alle Urner Gemeinden sowie die Korporationen Uri und Ursern, einige Urner Unternehmungen und viele Stiftungen wurden angeschrieben und um finanzielle Unterstützung gebeten. Dies mit Erfolg, wie der Medienmitteilung des TSV Uri zu entnehmen ist: Aufgrund der bereits einbezahlten Beiträge sowie der finanziellen Zusicherungen kann nun mit dem Bau der Katzenstation begonnen werden.

Die Baumeisterarbeiten werden noch im Dezember starten, um die Basis für die sogenannten Hochbauarbeiten zu schaffen. Diese Arbeiten, die eigentliche Katzenstation sowie auch das Aussengehege sollen Ende Januar 2019 aufgebaut werden, sodass anschliessend mit den elektrischen und sanitären Arbeiten und anderen Innenausbauarbeiten begonnen werden kann. «Wenn alles rund läuft, sollte die Katzenstation Ende März 2019 bezugsbereit sein», heisst es in der Medienmitteilung des TSV Uri weiter.

Aufgrund eines verschiedentlich gehörten Bedürfnisses startete der Vorstand des Tierschutzvereins Uri ausserdem ein weiteres Projekt: eine Tierbetreuung zu Hause. Diese Unterstützung läuft seit August dieses Jahres, wobei bereits einige Haustierbesitzer die Dienstleistung in Anspruch genommen haben. (pd/eca)

Weitere Informationen gibt es unter www.tierschutzverein-uri.ch. Wer den Verein bei seiner ehrenamtlichen Tätigkeit unterstützen möchte, kann sich per E-Mail an info@tierschutzverein-uri oder telefonisch unter 079 280 36 52 melden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.