Töfffahrer stürzt am Oberalp

Ein Töfffahrer ist am Mittwochabend am Oberalp gestürzt und verletzt auf der Strasse liegengeblieben. Er musste mit der Rega in ein Spital geflogen werden.

Drucken
Teilen
Die Rega brachte den Töfffahrer in ein auswärtiges Spital (Symbolbild Keystone).

Die Rega brachte den Töfffahrer in ein auswärtiges Spital (Symbolbild Keystone).

Der Unfall ereignete sich am Mittwochabend gegen 20.30 Uhr. Eine Vierer-Motorradgruppe fuhr auf der Oberalppassstrasse von der Passhöhe in Richtung Andermatt. Der an dritter Stelle fahrende deutsche Töfffahrer kam im «Grindtunnel» bei einer starken Linkskurve zu Fall und blieb verletzt auf der Strasse liegen. Der 46-jährige Mann musste mit der Rega in ein auswärtiges Spital geflogen. Über die Art der Verletzung macht die Kantonspolizei Uri keine Angaben.

Der Sachschaden beträgt 3000 Franken. Die Oberalppassstrasse blieb bis 23.30 Uhr für sämtlichen Verkehr gesperrt. Im Einsatz standen neben der Kantonspolizei Uri die Rega, ein Ambulanzteam des Notspitals Andermatt, ein Arzt, zwei Firstresponder, ein lokaler Abschleppdienst und der Strassen-Unterhaltsdienst.

pd/rem