TOURISMUS: Ferienregion Andermatt steigert Zahl der Logiernächte

In den Hotels der Ferienregion Andermatt haben 2017 mehr Gäste übernachtet als im Vorjahr. Die Zahl der Übernachtungen in den Hotels des Urserentals stieg um 5,9 Prozent auf 131'960.

Drucken
Teilen
Das Dorf Andermatt mit dem Hotel «The Chedi». (Archiv) (Archivbild Keystone)

Das Dorf Andermatt mit dem Hotel «The Chedi». (Archiv) (Archivbild Keystone)

2016 hatte die Zahl der Gäste um 9,94 Prozent zugenommen. Nicht eingerechnet ist in diese Zahlen die Parahotellerie, wie Andermatt-Urserental Tourismus am Freitag mitteilte.

Mehr als die Hälfte der Gäste waren 2017 Schweizer. Ihr Anteil betrug 53 Prozent. 13 Prozent der Gäste stammten aus Deutschland, je 5 Prozent aus den Niederlanden und aus Grossbritannien.

Andermatt-Urserental Tourismus führt die Zunahme bei den Logiernächten auf die Weiterentwicklung des Resorts und den Ausbau des Skigebietes zurück, aber auch auf Marketingaktivitäten. Die Ferienregion habe eine gut Ausgangslage, sich zu einer Ganzjahresdestination zu entwickeln, teilte die Fremdenverkehrsorganisation mit. (sda)