Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Treib-Seelisberg-Bahn investiert in die Zukunft

Die Treib-Seelisberg-Bahn AG hat eines der besten Geschäftsjahre seit langem verzeichnen können. An der GV wurden auch die Umbauarbeiten im Herbst thematisiert.
Christoph Näpflin
Die Seelisberger Gemeindepräsidentin Judith Durrer mit dem neu gewählten Verwaltungsratsmitglied Angela Schori und Verwaltungsratspräsidentin Barbara Merz (von links). (Bild: Christoph Näpflin, Seelisberg, 27. Juni 2019)

Die Seelisberger Gemeindepräsidentin Judith Durrer mit dem neu gewählten Verwaltungsratsmitglied Angela Schori und Verwaltungsratspräsidentin Barbara Merz (von links). (Bild: Christoph Näpflin, Seelisberg, 27. Juni 2019)

Für die Treib-Seelisberg-Bahn AG hat im letzten Geschäftsjahr alles zusammengepasst. An der Generalversammlung vom Donnerstag, 27. Juni, im Hotel Bellevue in Seelisberg berichtete Präsidentin Barbara Merz von einem der besten Jahre seit langem.

Die Einnahmen aus dem Personenverkehr sind in der Jahresrechnung 2018 um 16 Prozent höher als im Vorjahr. Die Ausgaben konnten dank verschiedenen Anpassungen im Betriebsablauf leicht gesenkt werden. «Ein Jahr wie 2018, in dem alle fremden und eigenen Faktoren optimal zusammenstimmen, gibt es selten. Mit der Verdoppelung vom Cash Flow auf 85000 Franken im letzten Geschäftsjahr können wir Rückstellungen für die Mitarbeitenden bilden und alle Abschreibungen machen», erläuterte die Präsidentin den 58 Aktionären an der Generalversammlung in Seelisberg.

Weitere Frau in den Verwaltungsrat gewählt

Die Bergbahn legte im letzten Jahr 12'000 Kilometer zurück und führte dabei 101'000 Fahrgäste von Treib zum Seelisberg. Um das alles zu leisten, waren die 10 Mitarbeitenden 10'500 Stunden im Einsatz. Die Versammlung bestätigte die bisherigen Verwaltungsräte für weitere drei Jahre in ihrem Amt und wählte Angela Schori aus Seelisberg zusätzlich in das Führungsgremium. «Mit Angela Schori verstärken wir den Verwaltungsrat mit einer erfahrenen Unternehmerin mit Verbundenheit zu Seelisberg» gab sich Präsidentin Barbara Merz überzeugt. Nach 21-jähriger Zusammenarbeit mit dem Treuhandbüro Christen in Altdorf, wählten die Aktionäre neu die BDO AG in Altdorf als neue Revisionsstelle für das Jahr 2019, um die aktuellen Vorgabe der Gesetze erfüllen zu können.

Der Tourismusmarkt wird immer internationaler und die Digitalisierung hält auch im Tourismusbereich Einzug. Deshalb arbeiten die Leistungsträger in Seelisberg und somit auch die Treib-Seelisberg-Bahn AG in der Vermarktung eng mit den Orten rund um die Klewenalp sowie den Bergbahnen Beckenried Emmetten AG zusammen. Im Auftrag von Uri Tourismus und der Tourismusregion Klewenalp betreibt die Treib-Seelisberg-Bahn AG das Tourismusbüro in Seelisberg. Speziell im digitalen Bereich möchte die Treib-Seelisberg-Bahn AG von der Zusammenarbeit mit den Partnern profitieren können.

In Herbst dieses Jahres stehen verschiedene Umbauarbeiten an der Tal- und Bergstation sowie im Frühling 2020 der Ersatz vom Zugseil auf dem Programm. Diese Anpassungen und Arbeiten sind ein Teil der Massnahmen für die Erhaltung und Fortführung des Bergbahnbetriebes für mindestens die nächsten 20 Jahre, bis zum Ablauf der Konzession im Jahr 2040.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.