«Tunggel» prophezeit frühen und schönen Sommer

Im Bärenboden fand die Narrenzeit ihren Abschluss.

Paul Gwerder
Hören
Drucken
Teilen
Bereits nach 3 Minuten 28 Sekunden explodierte der «Tunggel».

Bereits nach 3 Minuten 28 Sekunden explodierte der «Tunggel».

Bild: Paul Gwerder (Erstfeld, 25. Februar 2020)

Am Dienstag um 19 Uhr starteten die Erstfelder Katzenmusiker zu ihrem letzten Auftritt an der Fasnacht 2020. Sie zogen vom Gemeindehaus via Friedheimstrasse Richtung Bärenboden. Alle Teilnehmer trugen das weisse Hirthemd, dazu ein rotes Halstuch und eine schwarze Zipfelmütze.

Nach dem letzten Ton wurde der «Tunggel» auf dem grossen Parkplatz in Brand gesetzt. Er machte es nicht besonders spannend, denn schon nach 3 Minuten 28 Sekunden explodierte er. Dies bedeutet: Wenn es nach dem «Tunggel» geht, wird es einen frühen und schönen Sommer geben.

Katzenmusikmarsch ertönt zum letzten Mal

Als Belohnung gab es für die Katzenmusikanten etwas zu trinken, bevor sie für dieses Jahr ein allerletztes Mal die Instrumente ergriffen. Danach spielten sie – die einen etwas wehmütig – noch einmal kräftig den Katzenmusikmarsch, und zwar via Oberdorf bis zum Wytheidschulhaus, wo definitiv Schluss war. Doch die meisten eingefleischten Fasnächtler freuen sich bereits schon heute wieder auf die Fasnacht 2021.