Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

TUNNELTEST: Gotthard fällt im Tunneltest durch

Der ADAC, ein Partnerclubs des Touring Club Schweiz (TCS), hat 20 europäische Tunnel getestet. Ergebnis: Der Gotthardtunnel bildet das Schlusslicht der Rangliste. Mit ein Grund ist die Tatsache, dass der Tunnel nur eine Röhre hat.
Er belegte im Tunneltest nur Platz 20 von 20: Der Gotthardstrassentunnel im Kanton Uri. (Bild: Keystone /Gaetan Bally)

Er belegte im Tunneltest nur Platz 20 von 20: Der Gotthardstrassentunnel im Kanton Uri. (Bild: Keystone /Gaetan Bally)

Alle getesteten 20 europäischen Strassentunnel wurden mit «gut» bis «sehr gut» bewertet. Der Gotthardtunnel liegt dabei auf dem letzten Platz. Grund dafür ist das hohe Unfallrisiko aufgrund des Gegenverkehrs im rund 17 Kilometer langen Tunnel.

Deutscher Tunnel auf Platz 1

Die detaillierte Übersicht zur Tunnel-Bewertung. (Bild: Infografik adac.de)

Die detaillierte Übersicht zur Tunnel-Bewertung. (Bild: Infografik adac.de)

Unter Federführung des Allgemeinen Deutschen Automobil-Clubs e. V. (ADAC) haben Experten der Firma DMT 20 Tunnels in fünf europäischen Ländern unter die Lupe genommen: Insgesamt 14 Tunnels in Deutschland, je zwei in Italien und Österreich, den Gotthardstrassentunnel in der Schweiz und den Mont-Blanc-Tunnel zwischen Frankreich und Italien. Am besten bewertet wurde der deutsche Tunnel Berg Bock auf der A 71 (Erfurt-Schweinfurt bei Suhl). Den letzten Platz belegt der Gotthardtunnel – trotz der Gesamtnote «gut».

Die schlechte Platzierung des Gotthardtunnels ist gemäss einer TCS-Mitteilung auf das Tunnelsystem zurückzuführen, welches mit der schlechtesten Note «sehr mangelhaft» bewertet wurde. Nachteilig sei, dass der Tunnel nur eine Röhre aufweist und mit Gegenverkehr betrieben wird. Eine hohe Lastwagenquote bei einer täglichen Verkehrsbelastung von 17‘500 Fahrzeugen und steile Zufahrtsrampen würden weiter zum hohen Unfallrisiko beitragen. Negativ ins Gewicht fiel auch das Kriterium Pannenbuchten mit dem maximalen Abstand von 2800 Metern.

Verbesserungen gegenüber 2002

Bereits bei einem Tunneltest vor 13 Jahren wurde der Gotthardtunnel bewertet. Damals erhielt er infolge zahlreicher Mängel das Label «ausreichend». Somit seien die Testergebnisse 2015 mit der Gesamtnote «gut» insgesamt ein leicht positiver zu werten. Deutlich besser bewertet wurden in diesem Jahr die Kriterien Verkehrsüberwachung und Tunnellüftung.

Testmethode und Bewertungskriterien

Als Bewertungsgrundlage diente eine von den Verkehrsexperten der DMT erstellte Checkliste. Diese orientiert sich unter anderem auch an der EU-Richtlinie über Mindestanforderungen für die Sicherheit im transeuropäischen Strassennetz sowie an nationalen Vorschriften. Auslöser dieses Tests war die Überprüfung der Umsetzung bestehender Normen.

Mithilfe von weit über 200 Unterpositionen wurde das Sicherheitspotenzial eines Tunnels bewertet. Es umfasst alle baulichen und organisatorischen Massnahmen, die Notfälle vermeiden oder deren Folgen minimieren sollen. Daneben wurde das sogenannte Risikopotenzial für mögliche Brände oder Unfälle im Tunnel ermittelt.

Der ADAC hatte nach den Brandkatastrophen im Mont-Blanc- und im Tauerntunnel im Jahr 1999 seine europäischen Tunneltests gestartet. Seitdem hat er an die 400 Röhren in 21 europäischen Ländern getestet - und eine stetige Verbesserung festgestellt. Geprüft werden unter anderem Brandschutz, Lüftung, Beleuchtung sowie Flucht- und Rettungswege.

Der Verein «Nein zur 2. Gotthardröhre» hat den Test zur Kenntnis genommen. Er bestätige, dass der Gotthard sicher sei, jedoch stelle der Anteil Lastwagen eine Gefahr dar. «Warten wir also nicht 15 Jahre zu, bis eine 2. Röhre fertig wäre, sondern sanieren wir sofort», sagt Caroline Beglinger, Co-Präsidentin des Vereins und Co-Geschäftsleiterin des VCS. Der Verein gehört dem Komitee an, das sich gegen den Bau einer zweiten Röhre wehrt. Abgestimmt wird 2016.

pd/nop/sda/rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.