Über hundert Gläubige versammeln sich zum Berggottesdienst auf der Erstfelder Blackenalp

Viele der Gottesdienstbesucher haben den Weg über den Surenenpass zur Kapelle St. Antonius und St. Wendelin genommen.

Drucken
Teilen
Der Berggottesdienst hat bei herrlichem Sommerwetter stattgefunden.

Der Berggottesdienst hat bei herrlichem Sommerwetter stattgefunden.

Bild: PD

(pd/ml) Am Sonntag, 19. Juli, versammelten sich über hundert Personen für den Berggottesdienst bei der Kapelle St. Antonius und St. Wendelin auf der Blackenalp. Viele, unter ihnen der Erstfelder Pfarrer Viktor Hürlimann, wählten an diesem herrlichen Sommertag den Weg über den Surenenpass.

Auf der Blackenalp angekommen, trafen die Urner auf die Obwaldner. Gemeinsam wurde im Gottesdienst gebetet und gesungen, und dabei erinnerten die Sonnenstrahlen im Besonderen an Patrick Arnold aus Bürglen, der am 21. Juni 2019 im Blackengebiet tödlich verunglückte, und an die am 12. Mai 2020 verstorbene Marie Zurfluh-Arnold aus Attinghausen.