Ueli Maurer gibt Wanderweg frei

Am 5. August wird der Vier-Quellen-Weg im Gotthardgebiet offiziell eröffnet – im Beisein von Bundesrat Ueli Maurer.

Drucken
Teilen
Der Vier-Quellen-Weg führt auch an der Quelle des Rheins am idyllischen Tomasee vorbei. (Bild: Armin Furrer)

Der Vier-Quellen-Weg führt auch an der Quelle des Rheins am idyllischen Tomasee vorbei. (Bild: Armin Furrer)

«Die Wanderungen in den Gebieten der Kantone Uri, Graubünden, Tessin und Wallis ermöglichen die Entdeckung einzigartiger Landschaften und machen die zentrale Bedeutung des Wassers für Menschen, Tiere, Pflanzen und die Wirtschaft bewusst», sagt der 67-jährige Urner Paul Dubacher, der Initiant und Projektleiter des Vier-Quellen-Wegs.

Wanderführer ist erschienen

Die Stiftung Vier-Quellen-Weg hat im Hinblick auf die Eröffnung einen Wanderführer in Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch veröffentlicht. Er enthält Wegbeschreibungen, Kartenausschnitte, Höhenprofile, zahlreiche Bilder und nützliche Informationen. Ausserdem bietet die Publikation Fachbeiträge zur Kulturgeschichte, über Fauna, Flora und Geologie sowie zur Nutzung der Wasserkraft.

Bruno Arnold

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Urner Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.