UNFÄLLE: Zwei Töfflenker auf Passstrassen verunfallt

In Uri haben sich am Montag gleich zwei Motorradunfälle ereignet. Beide Fahrer wurden verletzt, einer sogar schwer.

Drucken
Teilen
Der Österreicher wurde mit der Rega geborgen. (Bild Kapo Uri)

Der Österreicher wurde mit der Rega geborgen. (Bild Kapo Uri)

Die erste Kollision ereignete sich auf der Sustenpassstrasse von Meien Richtung Pass­höhe, wie die Kantonspolizei Uri in einer Mitteilung schreibt.

Der österreichische Motorradlenker leitete in der letzten Wendeplatte vor der Passhöhe eine Vollbremsung ein und prallte dabei gegen das Strassenge­länder. Er stürzte rund 15 Meter in das abfallende Wiesenland hinunter und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Der Österreicher wurde durch die Rega geborgen und ein auswärtiges Spital geflogen.

Wieso er eine Vollbremsung zog, ist noch nicht geklärt. Der Sachschaden beträgt rund 2000 Franken.

Zum zweiten Unfall kam es am Oberalppass von der Passhöhe talwärts Richtung Andermatt. Ein 40-jähriger Deutsche kollidierte in der starken Linkskurve im Grindtunnel mit dem Randstein und kam zu Fall. Der Motor­radfahrer wurde dabei verletzt und musste mit der Ambulanz ins Spital gefahren werden.

sab