Unfall Axenstrasse: Autofahrerin eingeklemmt

Die Axenstrasse war wegen eines Unfalls zwischen einem LKW und einem Auto am Dienstagmorgen über drei Stunden blockiert. Bei der Frontalkollision wurde eine Autofahrerin eingeklemmt und verletzt.

Merken
Drucken
Teilen
Die Axenstrasse war durch den Unfall über 3 Stunden blockiert. (Bild: Kantonspolizei Uri)

Die Axenstrasse war durch den Unfall über 3 Stunden blockiert. (Bild: Kantonspolizei Uri)

Der Unfall ereignete sich am Dienstagmorgen gegen 10.20 Uhr nördlich des Flüelertunnels. Laut einem Communiqué der Urner Kantonspolizei stiess ein rumänischer Lastwagen mit einem Auto aus dem Kanton Schwyz zusammen. Rund 200 m vor dem Flüelertunnel geriet der LKW auf der leicht schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern, überfuhr die Fahrbahnmitte und kollidierte frontal mit einer entgegenkommenden Autofahrerin.

Die Lenkerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und verletzt. Sie wurde von der Feuerwehr Flüelen geborgen und mit der Ambulanz ins Spital Schwyz eingeliefert. Der Sachschaden beträgt mehrere Zehntausend Franken. Die Axenstrasse war für den Durchgangsverkehr bis 13.45 Uhr in beiden Richtungen gesperrt.

pd/rem

Bahnstrecke und Strasse unterbrochen

Im Kanton Uri bleibt die Bahnstrecke zwischen Nätschen und Dieni bis auf Weiteres gesperrt. Grund ist die hohe Lawinengefahr. Alle übrigen Strecken der Matterhorn-Gotthard-Bahn sind offen. Die Strasse nach Realp wird zudem wegen Lawinengefahr ab 20 Uhr gesperrt. Aufgrund der starken Schneefälle wird auch der Autoverlad Furka ab 20 Uhr eingestellt.

pd/rem