Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

UNFALL: Totalschaden im Gotthardtunnel

Nach einem Selbstunfall mitten im Gotthardtunnel musste der Autofahrer verletzt ins Spital gebracht werden. Das Auto erlitt Totalschaden. Der Tunnel musste während vier Stunden gesperrt werden.
In der Nähe des Nordportals. Blick in den Gotthardtunnel. (Symbolbild / Keystone)

In der Nähe des Nordportals. Blick in den Gotthardtunnel. (Symbolbild / Keystone)

Kurz vor Mitternacht fuhr ein Auto mit Tunesischen Kontrollschildern am Freitag im Gotthardstrassentunnel vom Kanton Tessin herkommend Richtung Norden. Wie die Urner Kantonspolizei weiter schreibt, kollidierte das Fahrzeug rund 9.5 Kilometer nach der Tunneleinfahrt aus bisher unbekannten Gründen zuerst mit der rechtseitigen Tunnelwand, dann geriet es über die doppelte Sicherheitslinie und kollidierte heftig mit der linksseitigen Tunnelwand.

Der Fahrer sei dabei verletzt worden und musste mit der Ambulanz in ein Spital gebracht werden. Das Fahrzeug erlitt Totalschaden. Trümmerteile waren auf einer Länge von 170 Metern verstreut.

Wie es weiter heisst, wurden bei der Kollision Tunneleinrichtungen wie Wandplatten und Beleuchtungen beschädigt. Dies hatte zur Folge, dass der Tunnel für die Tatbestandesaufnahme und für Aufräum- und Wiederherstellungsarbeiten während vier Stunden in beiden Richtungen gesperrt bleiben musste.

pd/kst

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.