Unfälle in Andermatt und Wassen fordern zwei Verletzte

In Andermatt kollidierte ein PW-Lenker mit einem Motorrad und in Wassen stürzte ein Töfffahrer, nachdem er die Beherrschung über sein Fahrzeug verlor.

Drucken
Teilen
In Andermatt verletzt sich der Töfffahrer erheblich. (Bild: Kapo Uri)

In Andermatt verletzt sich der Töfffahrer erheblich. (Bild: Kapo Uri)

(RIN) Am Mittwochnachmittag, 4. September, um zirka 14.45 Uhr fuhr ein Personenwagen mit Luzerner Kontrollschildern vom Oberalppass Richtung Andermatt. Kurz nach der dortigen Galerie beabsichtigte der PW-Lenker, nach links zu einem Parkplatz abzubiegen, wie die Urner Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt.

Dabei kollidierte der Lenker mit einem korrekt entgegenkommenden Motorrad mit deutschen Kontrollschildern. Der Motorradfahrer wurde bei der seitlich-frontalen Kollision erheblich verletzt und durch den Rettungsdienst Uri ins Kantonsspital Uri überführt. Der Sachschaden beträgt rund 40'000 Franken.

Ein weiterer Unfall ereignete sich am selben Tag, kurz vor 15 Uhr. Ein Motorradfahrer mit Berner Kontrollschild fuhr auf der Sustenpassstrasse bergwärts. Rund ein Kilometer nach dem «Sustenbrüggli» verlor der Fahrer in einer Linkskurve die Beherrschung über sein Fahrzeug und kam zu Fall, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Dabei zog sich der Motorradfahrer erhebliche Verletzungen zu. Der Mann wurde durch die Rega in ein ausserkantonales Spital überflogen. Der Sachschaden beträgt rund 7000 Franken.