Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Unteralptal in Andermatt: Wolf tötet zwei Schafe

Mit hoher Wahrscheinlichkeit sind zwei Schafe einem Wolf zum Opfer gefallen. Eine Fotofalle wurde aufgestellt.
Philipp Zurfluh
Ein Wolf ist vermutlich im Gebiet Unteralp in Andermatt unterwegs. (Symbolbild: Romano Cuonz)

Ein Wolf ist vermutlich im Gebiet Unteralp in Andermatt unterwegs. (Symbolbild: Romano Cuonz)

Am Mittwochabend ist eine Warn-SMS des Kantons Uri verschickt worden, dass im Gebiet Unteralp/Holzli in Andermatt ein Wolfriss vermutet wird. Dies bestätigt Jagdverwalter Josef Walker am Donnerstagmorgen auf Anfrage. Ein Landwirt habe dem Jagdaufseher des Gebiets Andermatt, Hospental und Realp den Riss von zwei Schafen gemeldet. Laut dem Jagdverwalter deute das Rissbild auf einen Wolf hin. «Die Wildhut hat bei einem Schaf die DNA entnommen und eine Fotofalle aufgestellt», erklärt Josef Walker.

Ein Wolf war schon mal im Unteralptal unterwegs

Für das Gebiet Unteralptal, Ägentenwald/Ricki in Andermatt ist zuletzt Mitte September 2018 eine Wolfswarnung herausgegeben worden. Der Wolf wurde von einem Jäger gesichtet.

Mitte August 2018 sind ein weibliches Schaf und fünf Lämmer einem Wolf zum Opfer gefallen. Die Risse ereigneten sich im Gebiet Gatschola/Witenwassern in Realp in einer Herde von rund 1200 Tieren. Auf der Alp Ochsenbördli auf der rechten respektive südlichen Seite des Göscheneralptals sind in der ersten Hälfte des Monats August bereits zwei Schafe getötet worden, drei mussten notgeschlachtet werden. Ob es in diesem Fall ebenfalls der Wolf war, kann nicht eindeutig bestimmt werden, da ein Braunbär in der Nähe in eine Fotofalle tappte.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.