UNTERSCHÄCHEN: Drei Unfälle fordern vier Verletzte

Im Kanton Uri haben sich übers Wochenende drei Unfälle ereignet. Vier Personen wurden verletzt.

Drucken
Teilen
Das Auto blieb nach dem Unfall auf dem Dach liegen. (Bild: Kapo Uri)

Das Auto blieb nach dem Unfall auf dem Dach liegen. (Bild: Kapo Uri)

Der Autofahrer war auf der Klausenstrasse von Unterschächennach Spiringen unterwegs, als er beim sogenannten «Stutz» die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Dabei durchbrach das Auto einen Stein am Strassenrand mitsamt Geländer, stürzte über die etwa sechs Meter hohe Stützmauer auf das Fahrzeugdach und blieb auf der steil abfallenden Wiese stehen. Warum der Fahrer die Kontrolle über sein Auto verlor, ist laut Kantonspolizei Uri noch unklar.

Beim Unfall wurden der Fahrer und sein Beifahrer verletzt. Beide konnten sich aber selbständig aus dem Fahrzeug befreien. Sie wurden mit der Ambulanz zur Kontrolle ins Kantonsspital Uri gebracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Im Einsatz standen das Amt für Tiefbau, ein lokaler Abschleppdienst, ein Kranlastwagen, zwei Ambulanzen und die Kantonspolizei Uri.

Auto prallt in Mauer

Bei einem weiteren Selbstunfall in Wassenhat sich eine Autofahrerin leichte Verletzungen zugezogen. Der Unfall ereignete sich am Freitagmorgen, wie die Kantonspolizei Uri am Montag in einem Communiqué schreibt. Die Autofahrerin mit Urner Kontrollschildern fuhr von Wassen in Richtung Göschenen, als sie in der Linkskurve vor dem Standeltunnel die Kontrolle über das Fahrzeug verlor.

Dieses prallte gegen die Leitplanke auf der rechten Seite sowie die Mauer auf der linken Seite. Dabei überschlug sich das Fahrzeug und kam auf der Beifahrerseite zum Stillstand. Die Lenkerin verletzte sich und wurde mit der Ambulanz ins Kantonsspital Uri gebracht. Der Sachschaden beträgt 5000 Franken.

Beim dritten Unfall im Kanton Uri an diesem Wochenende wollte ein Autofahrer am Freitagabend in Altdorfvon der Bahnhofstrasse in die Tellsgasse abbiegen. Bei diesem Abbiegemanöver übersah er eine von links kommende Autofahrerin. In der Folge kam es zu einer Kollision. Die verletzte Lenkerin wurde durch eine Bekannte zur Kontrolle ins Kantonsspital Uri begleitet. Der Sachschaden beträgt 9000 Franken.

pd/nop/rem

Die Unfallstelle bei Wassen. (Bild: Kapo Uri)

Die Unfallstelle bei Wassen. (Bild: Kapo Uri)