UNTERSCHÄCHEN: «Horäschlittä»-Rennen abgesagt

Die Organisatoren haben bis zuletzt gehofft. Doch das Wetter macht ihnen nun einen Strich durch die Rechnung. Gefeiert wird aber trotzdem.

Drucken
Teilen
Auch die «Pläuschler» müssen auf das «Hooräschlittä»-Gaudi im Brunnital verzichten. Bild: UZ (Februar 2014)

Auch die «Pläuschler» müssen auf das «Hooräschlittä»-Gaudi im Brunnital verzichten. Bild: UZ (Februar 2014)

Das «Horäschlittä»-Rennen im Brunnital hinter Unterschächen ist immer ein riesiges Gaudi. Denn neben Teams mit professionellen Karbonschlitten und engen Renndresses machen am Traditionsanlass immer auch verkleidete Gruppen mit, welche mit ihren Darbietungen für die Belustigung des Publikums sorgen.

Heute hätte das Rennen bereits zum 16. Mal stattfinden sollen. Doch daraus wird nichts: Das «Horäschlittä»-Rennen im Brunnital hinter Unterschächen findet nicht statt. Die Organisatoren haben bis zuletzt gehofft, das Rennen durchführen zu können. «Doch das Wetter und die Schneeverhältnisse spielen einfach nicht mit», sagt OK-Präsident Sepp Herger auf Anfrage.

Ländlermusik sorgt für Stimmung

Ein Fest gibt es heute Abend aber auch ohne Rennbetrieb: Ab 20 Uhr sorgt das Trio Wildbach in der «Rosäbar» in Unterschächen für Stimmung. Zudem ist auch die legendäre «Windgällä-Bar» in Betrieb. (eb)