UNTERSCHÄCHEN / KLAUSENPASS: Motorradfahrer verletzt sich bei Selbstunfall

Ein 21-jähriger Motorradfahrer ist am Pfingstsonntagnachmittag bei einem Selbstunfall am Klausenpass verletzt worden. Er hatte auf der Fahrt in Richtung Unterschächen UR ein vor ihm fahrendes Fahrzeug überholt und musste vor einer Rechtskurve stark abbremsen.

Drucken
Teilen
Die Strecke über den Klausenpass ist bei Motorradfahrern beliebt, hier im Bild der Blick vom Klausenpass in Richtung Urnerboden. (Bild: Neue Urner Zeitung (Archiv) / Bruno Arnold)

Die Strecke über den Klausenpass ist bei Motorradfahrern beliebt, hier im Bild der Blick vom Klausenpass in Richtung Urnerboden. (Bild: Neue Urner Zeitung (Archiv) / Bruno Arnold)

Dabei verlor er die Herrschaft über sein Motorrad, kam zu Fall, rutschte quer über die Strasse und stürzte anschliessend über eine steil abfallende Wiese hinab, wie die Urner Kantonspolizei mitteilte. Der verletzte Motorradlenker und seine Maschine kamen rund 30 Meter unterhalb der Passstrasse zum Stillstand. Der Motorradlenker musste mit einem Helikopter der Schweizerischen Rettungsflugwacht ins Spital geflogen werden. (sda)