UNTERSCHÄCHEN: Menschen verwandeln sich in Töggelifiguren

Das Frauenfussballteam «Tantä Rosis» veranstaltet ein besonderes Turnier. Dabei ist die Verletzungsgefahr geringer als beim gewöhnlichen Fussballspielen.

Anian Heierli
Drucken
Teilen
Die «Tantä Rosis» machen auf dem Fussballplatz Furore. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)

Die «Tantä Rosis» machen auf dem Fussballplatz Furore. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)

Am 1. und 2. Juni findet in Unterschächen das erste Urner Menschen- Töggeli-Turnier statt. Diese ungewönliche Sportart wird in einem lebensgrossen Tischfussballkasten gespielt. Das Feld ist 15 Meter lang und 8 Meter breit. In einer Mannschaft sind jeweils acht Personen. Diese müssen sich in Zweier- und Dreiergruppen an einer mobilen Stange festhalten. Die Gruppen können sich nur im Verband nach links oder rechts bewegen.

Da sahen die Männer alt aus

Um die Organisation dieses Urner Sportevents kümmert sich der Frauenfussballverein Tantä Rosis. Im vergangenen Jahr haben die «Tantä Rosis» selber an einem Turnier in Küssnacht teilgenommen. Mit Erfolg. Die sportlichen Urnerinnen liessen sogar Männerteams alt aussehen und landeten auf dem vierten Platz.

«Jedes Team, das mitspielt, erhält einen Preis», verspricht Vereinspräsidentin Chantal Imholz. Zusätzlich winken den besten Teams ganz spezielle Pokale. Wegen des fehlenden Körperkontakts sei die Verletzungsgefahr geringer als im normalen Fussball, sagt Imholz. Somit können auch ältere oder weniger sportliche Menschen bedenkenlos spielen.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Urner Zeitung oder im E-Paper.

Hinweis

Das Menschen-Töggeli-Turnier findet am Samstag 1. und Sonntag 2. Juni 2013 im Areal des Hotel Brunnital in Unterschächen statt. Das Mindestalter für Spieler ist 16 Jahre. Anmelden kann man sich unter www.tanterosis.ch.