UNTERSCHÄCHEN: Motorradfahrer bei Überholmanöver verletzt

Ein Motorradfahrer hat sich am Sonntag beim Überholen zweier Autos verletzt. Er musste mit der Rega in ein ausserkantonales Spital gebracht werden.

Drucken
Teilen
Der verunglückte Mountainbiker konnte von der Rega nur noch tot geborgen werden.

Der verunglückte Mountainbiker konnte von der Rega nur noch tot geborgen werden.

Der Unfall passierte am Sonntag kurz nach 17.45 Uhr. Zwei Autos waren auf der Klausenpassstrasse Richtung Unterschächen unterwegs. Hinter ihnen fuhr ein Motorradfahrer mit Luzerner Kontrollschild. Vor dem Seelital-Tunnel setzte der Motorradfahrer zu einem Überholmanöver an.

Gemäss eigenen Aussagen bemerkte er, dass die Strasse zu schmal wird, um das Überholmanöver zu beenden und bremste sein Motorrad ab. Das hatte zur Folge, dass sein Hinterrad blockierte – und brachte den Motorradfahrer zu Fall.

Der Zweiradfahrer wurde bei dem Sturz verletzt und anschliessend mit der Rega in ein ausserkantonales Spital überführt. Der Sachschaden beträgt rund 17'000 Franken, wie die Urner Kantonspolizei am Montag mitteilt.

 

pd/nop