UNTERSCHÄCHEN: «Rüchä Rock»: Rocker fordern Jugendprojekt

Im Sommer 2011 wird es wieder laut in Unterschächen: Vom Open Air «Rüchä Rock» profitieren die Jugendlichen aber jetzt schon.

Drucken
Teilen
«The Bigger Bang Bullet» am «Rüchä Rock» 2009. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

«The Bigger Bang Bullet» am «Rüchä Rock» 2009. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Die Verantwortlichen des Open Airs Rüchä Rock in Unterschächen haben gut gewirtschaftet. An der Generalversammlung konnte für das Festival 2009 eine positibe Schlussabrechnung präsentiert werden. Das freute insbesondere Theo Muheim, der dem Verein Open Air Rüchä Rock als Präsident vorsteht. Der Verein Open Air Rüchä Rock sieht sich als gemeinnütziger Verein und will sich mit der Organisation des Open Airs nicht bereichern.

Mit dem erwirtschafteten Gewinn werden für weitere Open Airs Bands engagiert, die als Publikumsmagnet gelten. Ein weiterer Teil des Gewinns soll für gemeinnützige Anliegen in Unterschächen eingesetzt werden. 500 Franken gespendet An der GV wurde deshalb beschlossen, dass der Gemeinde Unterschächen ein Scheck in der Höhe von 500 Franken überreicht werden soll. Die Gemeinde wird dieses Geld für die Förderung von Jugendprojekten einsetzen.

Angel Sanchez