Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

UNTERSCHÄCHEN: Tempobolzer bieten rasantes Spektakel

Am Samstag hat in Unterschächten das 9. Hornschlitten-Rennen stattgefunden. 70 Schlittel-Teams begeisterten die zahlreichen Zuschauer.
Packender Hornschlitten-Sport im Brunnital. (Bild Daniel Regli/Neue UZ)

Packender Hornschlitten-Sport im Brunnital. (Bild Daniel Regli/Neue UZ)

«Mit vollem Speed in die Kurve, herumziehen und mit noch mehr Tempo raus»: So ungefähr beschreibt Ueli Forrer den Reiz des Hornschlitten-Fahrens. Er ist Bremser auf dem Dreier-Rennschlitten des Teams Toggenburg und hat am Samstag in Unterschächen am 9. «Hooräschlittä-Rännä» im Brunnital teilgenommen.

Sein rund 5000 Franken teurer Renn-Hornschlitten hat Skibeläge an den Kufen, messerscharfe Kanten und erreicht horrende Spitzengeschwindigkeiten. Auf der rund 800 Meter langen Schussfahrt im Brunnital, die vom Kiessammler zur Talstation der Sittlisalp-Seilbahn hinunterführte, gab das Team Toggenburg noch einmal alles. Doch gereicht hats nicht ganz: Die Toggenburger landeten hinter dem Red Bull Team aus Heiden auf dem 3. Platz. Gewonnen haben die Seppersleut aus Bürglen.

OK-Präsident Max Herger ist glücklich, und das nicht bloss wegen des Siegs der Heimmannschaft: «Es war ein Superanlass mit 70 Schlitten, zahlreichen Besuchern und tollem Wetter.»

Daniel Regli

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der «Neuen Urner Zeitung».

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.