Unterschächen: Töfffahrer verletzt sich bei Selbstunfall

Weil er einen Stein touchierte, wurde ein Mann mitsamt Motorrad zu Boden geschleudert. Die Rega überflog ihn in ein ausserkantonales Spital.

Merken
Drucken
Teilen
Die Unfallstelle. (Bild: Kantonspolizei Uri, 13. Oktober 2019)

Die Unfallstelle. (Bild: Kantonspolizei Uri, 13. Oktober 2019)

(pz) Am Sonntag, 13. Oktober, kurz nach 11.45 Uhr, fuhr ein Motorradfahrer mit Glarner Kontrollschild vom Klausenpass Richtung Unterschächen. Rund 500 Meter nach der Passhöhe kollidierte der Motorradfahrer mit einem Stein auf der rechten Fahrbahn. In der Folge wurde er auf die Gegenfahrbahn geschleudert und kam auf einer Böschung unterhalb der linken Strassenseite zu liegen. Wie aus einer Mitteilung der Kantonspolizei Uri hervorgeht, zog isch der Mann erhebliche Verletzungen zu und wurde durch die Rega in ein ausserkantonales Spital überflogen. Der Sachschaden beträgt rund 5000 Franken.