UNTERSCHÄCHEN: Überholendes Auto zwingt Motorradfahrer zu Vollbremsung

Ein Autofahrer hat am Klausenpass ein Velo überholt und Manöver an gefährlicher Stelle einen Töfffahrer zu Fall gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 10'000 Franken.

Drucken
Teilen
Die Polizei fand an der Unfallstelle Teile eines Volkswagens. (Symbolbild Adrian Venetz / Obwaldner Zeitung)

Die Polizei fand an der Unfallstelle Teile eines Volkswagens. (Symbolbild Adrian Venetz / Obwaldner Zeitung)

Ein Zürcher Lenker war am Sonntagnachmittag, kurz nach 14.30 Uhr, in Unterschächen auf der Klausenpassstrasse in Richtung Passhöhe unterwegs. Im Bereich Nossen überholte er in einer Linkskurve einen Velofahrer, wie die Kantonspolizei Uri mitteilt.

Gemäss eigenen Aussagen musste der entgegenkommende Motorradfahrer aufgrund des Überholmanövers eine Vollbremsung einleiten. Es kam in der Folge zur Kollision mit dem Auto. Der Töfffahrer verletzte sich bei dem Unfall und beabsichtigte, selbständig einen Arzt aufzusuchen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 10'000 Franken.

pd/chg