Unterschächner sagen Ja zur Sanierung der Gemeindestrassen

Ein Teil Unterschächner Gemeindestrassen sind sanierungsbedürftig. Dafür hat das Stimmvolk einen Kredit in der Höhe von 1,075 Millionen Franken genehmigt.

Drucken
Teilen
Die Gemeinde Unterschächen will einen Teil ihrer Gemeindestrassen sanieren. (Bild: Carmen Epp, 8. Januar 2019)

Die Gemeinde Unterschächen will einen Teil ihrer Gemeindestrassen sanieren. (Bild: Carmen Epp, 8. Januar 2019)

(eca) Die Gemeinde Unterschächen verfügt über ein Strassennetz von 3,3 Kilometern. Ein Teil davon ist nach einer Nutzungsdauer von über 30 Jahren in einem schlechten Zustand, eine Sanierung dringend notwendig. Der Gemeinderat hat dem Stimmvolk deshalb einen Verpflichtungskredit in der höhe von 1,075 Millionen Franken vorgelegt. Der wurde an der Urnenabstimmung vom Sonntag, 24. November, mit 156 zu 10 Stimmen sehr deutlich angenommen, dies bei einer Stimmbeteiligung von 31,4 Prozent.

Vor zwei Jahren hat die Unterschächner Stimmbevölkerung bereits einen Kredit von 39'000 Franken für ein Gesamtsanierungskonzept der Gemeindestrassenbewilligt. Der Gemeinderat hat daraufhin das Kreditgeschäft mit Unterstützung eines externen Büros überprüft und aufbereitet .

Sanierung wird in Etappen ausgeführt

Das Sanierungskonzept umfasst rund 60 Prozent des Strassennetzes sowie den Schulhausplatz. Aufgrund der Komplexität des Projekts ist eine Etappierung der Bauausführung vorgesehen. Der Gemeinderat wird nun einen Etappierungsplan erstellen und die Betroffenen informieren. Eine erste grössere Bauetappe ist für das Jahr 2020 geplant.