URI: 60'000 Franken Sachschaden nach LKW-Unfall

Bei Silenen auf der Autobahn A2 ist ein Lastwagen verunfallt. Ursache für den Unfall war ein Manöver eines Autofahrers.

Drucken
Teilen
Die Unfallstelle bei Silenen auf der A2. (Bild: Kantonspolizei Uri)

Die Unfallstelle bei Silenen auf der A2. (Bild: Kantonspolizei Uri)

Der Unfall ereignete sich gemäss Angaben der Kantonspolizei Uri am Dienstagmittag bei Silenen auf der Autobahn A2. Ein Chauffeur aus Belgien fuhr in Richtung Norden, als ein überholendes Auto kurz nach dem Plattitunnel auf die Normalspur schwenkte und wieder zurück auf die Überholspur.

Wegen dieses Manövers wollte der Lastwagenchauffeur nach rechts ausweichen und kollidierte mit dem Aufpralldämpfer bei der Ausfahrt Amsteg. In der Folge fuhr der Chauffeur auf der Normalspur und dem Pannenstreifen weiter und prallte dabei mehrmals in die Leitplanke.

Der Lastwagen kam erst auf dem Pannenstreifen beziehungsweise der Sperrfläche zum Stillstand. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf 60'000 Franken.

pd/rem