URI: Autobrand im Gotthardtunnel

Ein Autobrand im Gotthardtunnel ist am Samstagabend glimpflich ausgegangen. Verletzt wurde niemand. Der Tunnel musste für rund eine Stunde vollständig gesperrt werden.

Drucken
Teilen
Der Gotthard-Strassentunnel am Nordportal in Göschenen. (Bild: Keystone/ Urs Flüeler)

Der Gotthard-Strassentunnel am Nordportal in Göschenen. (Bild: Keystone/ Urs Flüeler)

Ein Autofahrer, der gegen 20.40 Uhr Richtung Airolo unterwegs war, stellte rund sechs Kilometer nach dem Tunneleingang einen Leistungsabfall an seinem Auto fest und fuhr in eine Pannennische. Über eine Kamera entdeckte die Kantonspolizei Uri daraufhin eine starke Rauchentwicklung am Auto.

Die von der Polizei alarmierte Schadenwehr Gotthard konnte den aufkeimenden Brand in der Folge unter Kontrolle bringen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Insassen des Autos blieben unverletzt.

Wegen des Brandes musste der Gotthardtunnel für eine Stunde in beide Richtungen gesperrt werden.

sda