URI: Bauarbeiten für Pfingstverkehr gestoppt

Die Baustelle zwischen Göschenen und Andermatt wird an Pfingsten vorübergehend geräumt. Grund dafür ist das schöne Wetter.

Drucken
Teilen
Blick auf die Strasse in der Schöllenen. (Archivbild Neue LZ)

Blick auf die Strasse in der Schöllenen. (Archivbild Neue LZ)

Die Schöllenen zwischen Göschenen und Andermatt ist zwischen Freitag, 6. Juni 14 Uhr und Dienstag, 10. Juni 5 Uhr in beide Richtungen ohne Behinderungen befahrbar. Dies teilt das Bundesamt für Strassen (Astra) mit.

Grund dafür ist das schöne Wetter und das hohe Verkehrsaufkommen. Wegen des Staus auf der Autobahn A2 vor dem Gotthard-Strassentunnel ist die Strasse durch die Schöllenen für viele Auto- und Töfffahrer eine Ausweichvariante.

Seit Ende April wird die Gotthardpassstrasse zwischen Göschenen und Andermatt instand gesetzt. Der Verkehr bei den beiden Baustellen Färschenkehr und Tunnel Urnerloch wird mit Ampeln geregelt.

Am vergangenen Auffahrtswochenende staute sich der Verkehr über die Passstrasse gemäss Angaben einer ASTRA-Sprecherin auf rund 15 Kilometern. Gründe waren neben der Baustelle mehrere Unfälle sowie eine Sperrung der A13, eine ebenfalls wichtige Nord-Süd-Verbindung von Graubünden ins Tessin.

rem/sda