URI: Besserer Hochwasserschutz für Schattdorf

Das Siedlungsgebiet von Schattdorf im Kanton Uri soll besser vor Hochwasser geschützt werden. Am Montag startet der Kanton die Bauarbeiten für einen neuen Geschiebesammler und investiert rund 2,5 Millionen Franken.

Merken
Drucken
Teilen
Die Gemeinde Schattdorf soll besser gegen Hochwasser geschützt werden. (Bild: schattdorf.ch)

Die Gemeinde Schattdorf soll besser gegen Hochwasser geschützt werden. (Bild: schattdorf.ch)

Einsatzbereit soll die neue Verbauung ab Mai sein. Der Regierungsrat genehmigte das Projekt am 1. September. Mit der neuen Verbauung soll die Gefahr reduziert werden, dass der Gangbach Geschiebematerial in Richtung Schulhaus trägt, wie die Urner Baudirektion am Freitag mitteilte. Am Projekt ist neben dem Kanton auch der Bund finanziell beteiligt.

Konkret wird am Gangbach der Geschiebesammler Hinter Tripp mit einem Fassungsvermögen von 3500 Kubikmeter neu erstellt. Die Erschliessung des neuen Sammlers wird mit einer 370 Meter langen Zufahrtstrasse sichergestellt. Im Ernstfall kann abgelagertes Material über die Strasse abtransportiert werden. (sda)