URI: Campingplatz soll ausgebaut werden

Die Infrastrukturen rund um das Seeli sollen neu gestaltet werden. Der Kanton Uri greift finanziell unter die Arme.

Drucken
Teilen
Blick auf das Seeli in Seelisberg. (Archivbild Neue UZ)

Blick auf das Seeli in Seelisberg. (Archivbild Neue UZ)

Geplant ist in Seelisberg die Vergrösserung des Campingplatzes und die Aufwertung des Strandbades, denn die Anlagen entsprechen nicht mehr den heutigen Bedürfnissen. Zum anderen plant Seelisberg Tourismus neue touristische Angebote, um substanziell mehr Wertschöpfung für die ganze Region zu schaffen. Kostenpunkt: 500'000 Franken.

Der Urner Gemeindeverband unterstützt diese Ideen, wie er am Freitag mitteilt. Und der Urner Regierungsrat will Mittel aus der Neuen Regionalpolitik zur Verfügung stellen und leistet einen Beitrag von 30'000 Franken. Der Bund gewährt ein zinsloses Darlehen in der Höhe von 100'000 Franken.

«Wir sind sehr glücklich über diesen Entscheid», wird Ursula Aschwanden, Mitglied der Seelikommission von Seelisberg Tourismus in einer Mitteilung zitiert. Das helfe, andere Geldgeber zu überzeugen.

Der Ausbau soll bereits im Frühling beginnen. Derzeit laufen die Baueingaben. Geplant ist, dass sich Gäste schon im Sommer über neue Duschen und Kabinen freuen können.

rem