Uri: Deckungsgrad sinkt auf 96 Prozent

Der Deckungsgrad der Pensionskasse Uri ist innert Jahresfrist von 99 auf 96 Prozent gesunken. Deshalb werden 2012 Sanierungsbeiträge von 4 Prozent erhoben, die Teuerungsbeiträge entfallen, und das Altersguthaben wird noch zu 1,25 Prozent verzinst.

Drucken
Teilen

Laut einer Medienmitteilung der Urner Standeskanzlei vom Freitag führten die Turbulenzen an den Finanzmärkten zum rückläufigen Deckungsgrad der Pensionskasse Uri, der Ende November erhoben wurde. Die laufenden Sanierungsmassnahmen hätten nicht vermocht, die Rückschläge aufzufangen. Die Pensionskassen-Verordnung schreibt bei einer Unterdeckung zwingend Massnahmen zur Verbesserung vor.

Für 2012 werden deshalb die Sanierungsbeiträge – wie schon 2011 – auf 4 Prozent festgelegt; sie sind je zur Hälfte durch Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu tragen. Zudem entfallen die Teuerungsbeiträge von 2,2 Prozent. Schliesslich wird die Verzinsung der Altersguthaben von 1,75 auf 1,25 Prozent gesenkt.

sda