URI: Die Beschlüsse des Landrats in Kürze

Diese Themen hat der Urner Landrat am Mittwoch behandelt:

Drucken
Teilen
Für gewöhnlich tagt der Urner Landrat im Rathaus Altdorf. (Bild: Themenbild: Urs Hanhart)

Für gewöhnlich tagt der Urner Landrat im Rathaus Altdorf. (Bild: Themenbild: Urs Hanhart)

- den Globalkredit 2017 für das Kantonsspital Uri über rund 4,9 Millionen Franken einstimmig genehmigt.

- das Budget 2017 mit 46 zu 2 Stimmen bei 13 Enthaltungen genehmigt. Es rechnet bei einem Aufwand von 411 Millionen Franken mit einem Minus von rund 670'000 Franken. Der Antrag der SVP für eine Steuersenkung blieb chancenlos. Der Kantonssteuerfuss bleibt im Jahr 2017 bei 100 Prozent. » Zum Bericht

- den Finanzplan mit 46 zu 15 Stimmen ohne Wertung zur Kenntnis genommen.

- eine Parlamentarischen Empfehlung von Landrat Alois Arnold (SVP) zum Thema "Engerlingschäden" nicht überwiesen. Urner Landwirte, die wegen Maikäferlarven Ertragsausfälle haben, erhalten vom Kanton somit künftig keine Entschädigung mehr. » Zum Bericht

- eine Interpellation von Markus Zurfluh (FDP) zur "Handhabung der Auszahlung von Überzeitleistungen in der Kantonalen Verwaltung" behandelt. (sda)