Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

URI: Fast 5000 Personen besuchen Basistunnel

4919 Besucher konnte das «Gotthard-Tunnel-Erlebnis» im ersten Jahr verbuchen. Nach zweimonatigen Arbeiten ist der Zugangsstollen ab dem 1. Februar wieder für Besucher geöffnet.
Ein Guiden führt Besucher zum Tunnelfenster. (Bild: PD/Angel Sanchez)

Ein Guiden führt Besucher zum Tunnelfenster. (Bild: PD/Angel Sanchez)

Seit dem 11. Dezember 2016 ist der Gotthard-Basistunnel in Betrieb. Mit 57 Kilometern ist er der längste Tunnel der Welt. Seit dem 1. Februar 2017 kann er auch besichtigt werden. Im Rahmen einer zweistündigen Führung mit fachkundigem Guide können Besucher das Tunnelfenster besichtigen: Sie sehen Züge vorbeirauschen und hören das Heulen, das die von den Zügen voraus geschobene Luft erzeugt. 4919 Personen haben im ersten Jahr vom Angebot Gebrauch gemacht.

Nachdem im Zugangsstollen in den Monaten Dezember und Januar diverse Arbeiten durchgeführt wurden, ist das «Tunnel-Erlebnis» ab dem 1. Februar wieder für Besucher geöffnet. Nach einer kurzen Instruktion in Erstfeld werden die Gäste zum Zugangsstollen nach Amsteg und von dort zwei Kilometer in den Berg hinein gefahren. Neben dem Tunnelfenster wartet auf die Besucher eine Ausstellung inklusive Mustertunnel.

pd/jvf

Hinweis

Mehr Informationen zum «Tunnel-Erlebnis» finden Sie unter www.tunnel-erlebnis.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.