URI: Felix Aschwanden ist «Urner des Jahres 2013»

Die erstmals verliehene Auszeichnung «Urner des Jahres 2013» geht an Felix Aschwanden. Dieser ist bereits stolzer Besitzer der Altdorfer Medaille, die er für sein Lebenswerk erhielt.

Drucken
Teilen
Felix Aschwanden erhielt als erster die Auszeichnung «Urner des Jahres 2013». (Bild: pd)

Felix Aschwanden erhielt als erster die Auszeichnung «Urner des Jahres 2013». (Bild: pd)

Insgesamt 1300 Leser des «Urner Wochenblattes» gaben ihre Stimme für den «Urner des Jahres 2013» ab. Diese entschieden sich, die erstmals vergebene Auszeichnung «Urner des Jahres 2013» Felix Aschwanden zukommen zu lassen, wie aus einer Mitteilung zu entnehmen ist.

Nebst den Stimmen der Leser entschied eine Jury, bestehend aus Landgerichtspräsidentin Agnes Planzer, Altständeratspräsident Hansheiri Inderkum und drei Redaktionsmitgliedern des «Urner Wochenblattes», über die Preisvergabe. Insgesamt setzte sich Aschwanden gegen 31 Vorschläge der Leser durch.

Felix Aschwanden hatte im vergangenen Jahr eine überarbeitete Auflage des Urner Mundartwörterbuches herausgegeben. Dieses umfasst beachtliche 1136 Seiten. Innerhalb einer Woche war bereits die ganze Auflage von 4000 Exemplaren vergriffen.

pd/chg