URI: Freie Fahrt in Richtung Süden

Geduld brauchten Autofahrer vor dem Gotthard: Am Samstag stauten sich die Autos vor Göschenen kilometerlang. Der Stau hat sich nun gegen Abend wieder aufgelöst.

Pd/Ks/Chg
Drucken
Teilen
Ein bekanntes Bild: Stau vor dem Gotthardtunnel, hier zwischen Erstfeld und Göschenen. (Archivbild) (Bild: Keystone)

Ein bekanntes Bild: Stau vor dem Gotthardtunnel, hier zwischen Erstfeld und Göschenen. (Archivbild) (Bild: Keystone)

Mit 16 Grad Celsius und Bewölkung war am Samstag das Wetter auf der Südseite doch ein weniger besser als im Norden der Schweiz. Viele Autofahrer hatten sich deshalb für den Weg in den Kanton Tessin entschieden. Dies blieb nicht ohne Folgen für den Verkehr.

Nach Angaben des TCS staute sich der Verkehr vor Göschenen beinahe den ganzen Tag lang. Um 17 Uhr hat sich nun die Belchlawine wieder aufgelöst und es herrscht freie Fahrt.

Zeitweise betrug die Länge des Staus 13 Kilometer und die Autofahrer mussten über zwei Stunden Wartezeit in Kauf nehmen.