Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Gleichstellung: Uri geht mit gutem Beispiel voran

Der «Equal Pay Day» findet dieses Jahr am 22. Februar statt. Auf das Anliegen «Gleiche Arbeit gleich bezahlen» wird im Kanton Uri mit verschiedenen Aktionen aufmerksam gemacht.
Der Urner Finanzdirektor Urs Janett äussert sich einem Videointerview zur Lohngleichheit bei der kantonalen Verwaltung Uri. (Screenshot Youtube)

Der Urner Finanzdirektor Urs Janett äussert sich einem Videointerview zur Lohngleichheit bei der kantonalen Verwaltung Uri. (Screenshot Youtube)

Am 22. Februar 2019 ist in der Schweiz «Equal Pay Day». Die symbolische Aussage: Bis zu diesem Tag arbeiten Frauen in gewissen Branchen gratis, während Männer für gleichwertige Arbeit bereits seit dem 1. Januar Lohn erhalten. Dies haben statistische Erhebungen ergeben.

«Die Lohngleichheit von Frau und Mann ist für den Regierungsrat ein Grundwert unserer Gesellschaft, der in der Bundesverfassung verankert und im Gleichstellungsgesetz konkretisiert ist», heisst es in einer Medienmitteilung der Finanzdirektion vom Donnerstag. Der Regierungsrat setze sich seit Jahren für die Lohngleichheit von Frau und Mann ein und habe dies in der kantonalen Verwaltung umgesetzt. Dies hätten eine Lohnanalyse und eine Mitarbeiterbefragung im Jahr 2015 bestätigt.

Ein klares Bekenntnis zur Lohngleichheit

Der Urner Regierungsrat hat zudem im vergangenen Jahr die 2016 lancierte Charta der Lohngleichheit im öffentlichen Sektor unterschrieben. Die Urner Regierung will damit den Kanton Uri als attraktiven Arbeitsort positionieren. Mit der Unterzeichnung der Charta bekräftigen Behörden von Bund, Kanton und Gemeinden, dass sie

  • die Sensibilisierung für die Gleichstellung bei ihren Mitarbeitern fördern;
  • die Lohngleichheit in ihrem Einflussbereich umsetzen wollen;
  • die Einhaltung der Lohngleichheit in der öffentlichen Verwaltung und bei nahestehenden Körperschaften regelmässig überprüfen;
  • mit geeigneten Kontrollmechanismen sicherstellen, dass die Lohngleichheit auch im Rahmen des öffentlichen Beschaffungswesens eingehalten wird;
  • bereit sind, über die Ergebnisse im Rahmen von Monitorings des Eidgenössischen Büros für Gleichstellung zu informieren.

Videointerview mit dem Urner Finanzdirektor

Der Urner Finanzdirektor Urs Janett erklärt in einem Videointerview die Motivation des Kantons Uri: «Indem wir die Charta unterzeichnen, zeigen wir gegenüber unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, gegenüber anderen Unternehmen und auch gegenüber der Öffentlichkeit, dass wir uns für faire Arbeitsbedingungen einsetzen.» Er hält zudem fest, dass die kantonale Verwaltung auch eine familienfreundliche Arbeitgeberin sein will: «Flexible Arbeitszeiten, Homeoffice, die Möglichkeit für Teilzeitarbeit, aber auch für die Kompensation von Überzeit sind im Bereich Beruf und Familie ein äusserst wichtiger Faktor für einen idealen Arbeitsplatz». Zudem erklärt Janett, wie der Kanton Uri die Lohngleichheit konkret fördert.

Das Video ist seit dem 14. Februar auf dem Youtube-Kanal des Eidgenössischen Büros für Gleichstellung und jenem des Kantons Uri veröffentlicht.

Auch Urner Bäckereien machen mit

Der «Equal Pay Day» findet in der Schweiz in diesem Jahr am 22. Februar statt. In Uri werden an diesem Tag rote Taschen mit dem Symbol «Equal Pay Day» verteilt. Organisiert wird die Aktion vom Club Uri von Business & Professional Women (BPW) Schweiz und von der kantonalen Kommission für die Gleichstellung von Frau und Mann. Die Taschen werden an mehreren Knotenpunkten des öffentlichen Verkehrs in Uri verteilt. Zudem werden am 22. Februar 2019 zahlreiche Bäckereien in Uri ein Zeichen setzen und die Einkäufe in speziell aus Anlass des «Equal Pay Days» bedruckten Brottaschen abgeben. (pd/bar)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.