URI: Gotthardtunnel ist nachts gesperrt

Der Gotthard-Strassentunnel muss nachts zwischen Göschenen und Airolo gesperrt werden. Grund sind Unterhaltsarbeiten.

Drucken
Teilen
Ein Arbeiter putzt die Wände im Gotthard-Strassentunnel. (Bild: Keystone)

Ein Arbeiter putzt die Wände im Gotthard-Strassentunnel. (Bild: Keystone)

Im Gotthard-Tunnel werden Tunnelwände gesäubert. (Bild: Keystone)
10 Bilder
Ein Lüftrad der Belüftungsanlage wird abmontiert. (Bild: Keystone)
Stephan Kieliger, Verantwortlicher für die Revisionsarbeiten, beobachtet den Abtransport eines Lüftrades. (Bild: Keystone)
Insgesamt werden 23 Ventilatoren überprüft. (Bild: Keystone)
Einige müssen ausgewechselt werden, einige nicht. (Bild: Keystone)
Der Tunnel bleibt in den Nächsten vom 8.-12., vom 15. bis 19. sowie vom 22. bis 26. September gesperrt. (Bild: Keystone)
Der Tunnel ist jeweils von 19.30 bis 5 Uhr gesperrt. (Bild: Keystone)
Zwei Arbeiter sichern sich während des Abtransports eines Lüftrades der Belüftungsanlage. (Bild: Keystone)
Arbeiter Erwin Elmiger blickt in Richtung Lüftungsventilator. (Bild: Keystone)
Arbeiter Sauro Venturi beobachtet den Abtransport eines Lüftungsrades. (Bild: Keystone)

Im Gotthard-Tunnel werden Tunnelwände gesäubert. (Bild: Keystone)

Im Rahmen der Unterhaltsarbeiten im Gotthard-Strassentunnel muss die Autobahn zwischen Göschenen und Airolo wie folgt gesperrt werden: Vom 8. bis 12. September, vom 15. bis 19. September und vom 22. bis 26. September jeweils vier Nächte von 19.30 bis 5 Uhr.

Die mehr als 3,5 Tonnen schweren Güterfahrzeuge werden ab 19 Uhr im Norden und Süden angehalten. Autos werden zwischen 19.30 Uhr und 5 Uhr über den Pass umgeleitet, wie es in einer Mitteilung der Urner Baudirektion heisst.

Insgesamt werden über 23 Ventilatoren überprüft und zum Teil ausgewechselt. Zudem werden die Tunnelwände geputzt.

pd/rem