Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

URI / GRAUBÜNDEN: Neue Schneeschleuder für den Oberalppass

Die Matterhorn-Gotthard-Bahn hat ein neues Schneeräumungsfahrzeug in Betrieb genommen. Die 28 Tonnen schwere Schneeschleuder war zuvor am Berninapass im Einsatz.
Das Fahrzeug kann Schnee auf einer Breite von 4,6 Meter und einer Höhe von 3,0 Meter wegräumen. (Bild PD)

Das Fahrzeug kann Schnee auf einer Breite von 4,6 Meter und einer Höhe von 3,0 Meter wegräumen. (Bild PD)

Der Matterhorn-Gotthard-Bahn (MGB) steht ab sofort ein zeitgemässes, modernes und leistungsfähiges Schneeräumungsfahrzeug für den Wintereinsatz am Oberalppass zwischen Disentis und Andermatt zur Verfügung. Wie die Bahn in einer Medienmitteilung schreibt, trägt das 28,2 Tonnen schwere Fahrzeug den Namen «Tschamut» und wurde am Donnerstag in Disentis feierlich in Betrieb genommen. Als beste Variante stellte sich für die Bahn den Kauf einer vorhandenen Schneeschleuder mit anschliessender Modernisierung und Anpassung an die eigenen betrieblichen Bedürfnisse heraus.

Ende 2014 hat die MGB dafür von der Rhätischen Bahn eine Bernina-Schneeschleuder übernommen. Nach dem Transport von Landquart nach St. Blasien zur Firma Aebi Schmidt wurde die Schleuder dort komplett demontiert und erneuert. Vom ursprünglichen Fahrzeug blieben das Fahrwerk, die Kabine und Teile des Aggregats bestehen.

Neu ist der Antrieb mit einem MAN-Dieselmotor mit 640 Kilowatt ausgestattet. Zudem wurde die Kabine umgestaltet, das Aggregat verbessert und das Fahrzeug mit einer Zahnradbremse nachgerüstet. Die umgebaute Schneeschleuder weist eine maximale Räumbreite von 4,60 Meter und eine maximale Räumhöhe 3.00 Meter auf.

pd/rem

Egon Gsponer, Leiter Infrastruktur, Guido Monn, Leiter Instandhaltung Region Ursern/Surselva, Andreas Schmid, Projektleiter und Ivan Pfammatter, Leiter Rollmaterial & Traktion, vor der neuen Schneeschleuder. (Bild PD)

Egon Gsponer, Leiter Infrastruktur, Guido Monn, Leiter Instandhaltung Region Ursern/Surselva, Andreas Schmid, Projektleiter und Ivan Pfammatter, Leiter Rollmaterial & Traktion, vor der neuen Schneeschleuder. (Bild PD)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.